News

Neues Werbeformat: Google Maps schlägt euch einen Zwischenstopp vor

Möglicher Zwischenstopp als Werbeformat in Google Maps. (Grafik: Shutterstock)

Ladenbetreiber erhalten eine neue Möglichkeit, um ihre Standorte auf Google Maps zu bewerben. Das Ladenlokal wird innerhalb der Navigations-App dann als möglicher Zwischenstopp empfohlen.

Google Maps erlaubt es Unternehmen zukünftig direkt auf der angezeigten Karte für ihr Ladenlokal zu werben. Wessen Strecke durch einen Bereich führt, in dem sich der beworbene Laden befindet, der bekommt das Lokal dann als zusätzlich Stecknadel auf der Karte angezeigt. Nach einem Klick auf den Laden besteht dann die Möglichkeit, ihn als Zusatzstopp direkt in die geplante Route zu integrieren.

Zusätzlich werden ein vom Unternehmen selbstgewählter Anzeigentext samt Link, die Google-Bewertungen sowie ein Button zur telefonischen Kontaktaufnahme angezeigt. Hier könnten Ladenbetreiber beispielsweise direkt auf laufende Aktionen aufmerksam machen oder Rabattcodes für den Einkauf vor Ort anbieten.

Werbung auf Google Maps: Mit einem Klick wird der Laden als Zwischenstopp in eure Route eingeplant. (Grafik: Google)

Werbung auf Google Maps: Mit einem Klick wird der Laden als Zwischenstopp in eure Route eingeplant. (Grafik: Google)

Ladenbesuche als Konversionsziel

Zukünftig soll es möglich sein, Ladenbesuche bei Shopping-Kampagnen als Konversionsziel neben Online-Verkäufen anzugeben. Das soll sowohl bei „normalen“ als auch bei „smarten“ Shopping-Kampagnen über Google Ads möglich sein. Die Funktion wird laut Google in den kommenden Wochen ausgerollt.

Zusätzlich soll die Vermarktung des lokalen Inventars zur Selbstabholung besser vermarktet werden können. Bei den entsprechenden Suchanzeigen kann dann angezeigt werden, ob die beworbenen Produkte zur sofortigen Abholung bereitstehen, oder ob sie zwar grundsätzlich verfügbar sind, aber erst an die gewählte Niederlassung geliefert werden müssen. Diese Funktion befindet sich laut Google aber derzeit noch in einer Beta-Phase.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung