Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

New Generation E-Commerce: „Performance is Key”

New Generation E-Commerce
(Grafik: Claranet)

Anzeige
Am 17. Oktober 2018 findet im Münchner Google-Office ein Experten-Talk unter dem Motto „New Generation E-Commerce“ statt. Dabei sind Experten von Google, Claranet, Spryker, Crisp Research und der Digitalagentur Turbine Kreuzberg.

Bestellen über den Desktop war gestern, Mobile Apps sind die Gegenwart und Zukunft? Aktuell gibt es eine unüberschaubare Anzahl an digitalen Innovationen, die Einfluss auf die Interaktionen zwischen Endkunden und das Produktangebot von Händlern und Herstellern nehmen. Geschwindigkeit bei der Einbindung der neuen Technologien wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Das Gleiche gilt für die Bereitstellung neuer Features und für die Userinteraction – unentbehrliche Faktoren für eine stimmige Customer Journey. Unter dem Motto „New Generation E-Commerce – Performance is Key“ findet am 17. Oktober 2018 im Google-Office in München ein Event für all jene statt, die sich für die neuesten Trends und Technologien der Branche interessieren.

Das Event wird gemeinschaftlich von Google, Spryker, Crisp Research, Claranet, und der Agentur Turbine Kreuzberg gestaltet, die allesamt mit versierten Speakern ihren Teil zur Agenda beitragen: Johannes Brandstetter, Google Cloud Customer Engineer, spricht etwa zum Thema „Build What’s Next - A Google Cloud Perspective“. Michael Türk, Lead Solution Specialist bei Spryker, wird seine Erfahrungen und Ideen ebenso mit den Zuhörern teilen wie Daniel Nill, CEO von Turbine Kreuzberg, oder Olaf Fischer, Geschäftsführer von Claranet Deutschland. Er sieht die größte Herausforderung für E-Commerce-Anbieter im Spagat zwischen Agilität und Sicherheit: „Erfolgreiche Commerce-Unternehmen stehen vor der Anforderung, sowohl permanent neue E-Shop-Features zu entwickeln als auch gleichzeitig einen sicheren und performanten Betrieb ihrer E-Commerce-Plattform sicherzustellen.“

Carlo Velten, CEO von Crisp Research, einem IT-Analysten- und Beratungshaus mit ausgewiesener Cloud-Architektur- und Designkompetenz, ist derselben Ansicht: „Ähnlich wie im Rennsport müssen hier Höchstleistungen in der Spitze mit einer hohen Ausfallsicherheit gepaart sein, um den Erfolg in einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld zu sichern.“

Eine Branche, viele Perspektiven

Claranet E-Commerce, New Generation E-Commerce
(Foto: Claranet)

Im Laufe des Nachmittags kommen aktuelle Markttrends ebenso zur Sprache wie innovative Cloud-Entwicklungen, Designkriterien erfolgreicher E-Commerce-Operations und die Notwendigkeit eines agilen Hostings – die verschiedenen Speaker betrachten das Themenfeld E-Commerce also jeweils aus ihrem eigenen Experten-Blickwinkel. Zum Abschluss des Events bietet sich zudem allen Besuchern die Möglichkeit zum intensiven Austausch im Rahmen eines gemütlichen Networking-Abends.

Das Event im Überblick

Datum und Ort

  • 17. Oktober 2018 von 13:30 bis 19 Uhr
  • Google München, Erika-Mann-Str. 33, 80636 München

Themen

  • E-Commerce
  • Agiles Hosting
  • Designkriterien erfolgreicher E-Commerce-Operations
  • Cloud-Infrastrukturen

Teilnahme kostenlos, aber begrenzt

Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Wenn ihr dabei sein wollt, müsst ihr nichts weiter tun, als euch auf der Event-Website für die Teilnahme zu registrieren. Allerdings gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen – daher gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Jetzt registrieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Robert

Hallo Gerd,

vielen Dank für die interessante Frage. Der Einsatz der zur Verfügung gestellten Blockchain-Technolgie ist hier entscheidend. Bei einigen Technologien geht es um einen dezentralisierten Ansatz, der keinen "Administrator" kennt. Hier kann die Kontrolle von niemanden erfolgen. Dann gibt es Technologien, bei denen das "Administrator"-Konzept für eine Korrigierbarkeit vorgesehen ist. Dieses Konzept ist beispielsweise bei Banken und Versicherungen sinnvoll. In der Regel gibt es dann eine Trusted Authority - ähnlich wie bei Zertifikaten, denen alle trauen. Diese kann dann einen Fehler im Notfall noch korrigieren und beispielsweise eine Buchung rückgängig machen.

Viele Grüße vom Event-Team

Antworten
Gerd

Wie würde das bei Unternehmen wie Amazon der Google eig. mit der Blockchain funktionieren? Bleibt die Blockchain unter Kontrolle des jeweiligen Unternehmens (z.B. bei einer Lösung für Bestellungen/Versand) oder wie wird die Integrität gewährleistet?

Grüße Gerd

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.