Gadgets & Lifestyle

Nexus 10: Weder Samsung noch Google bieten Reparatur-Service [Update]

Besitzer des Google Nexus 10 stehen vor einem Problem, wenn ihr neues Tablet einen Defekt erleidet und es offensichtlich kein Garantiefall ist. Denn weder Google noch Samsung zeigen sich derzeit für die Reparatur des Nexus-Vorzeige-Tablets verantwortlich.

Nexus 10: Reparatur ohne Garantie nicht möglich 

Die aktuelle Nexus-Generation steht offenbar unter keinem guten Stern. Der Verkaufsstart verlief äußerst holprig, gepaart mit Serverausfällen und plötzlich entleerten Warenkörben. Das Nexus 4 war darüber hinaus binnen 20 Minuten komplett ausverkauft, viele potenzielle Kunden warten seit Wochen auf die erneute Verfügbarkeit des Nexus 4. Doch damit nicht genug: glückliche Besitzer eines Nexus 10 haben das Nachsehen, wenn sie ihr Tablet versehentlich fallen lassen und beispielsweise das Display zerspringt. In solch einem Falle besteht nach derzeitigem Informationsstand keine Möglichkeit es reparieren zu lassen.

Wer ein Nexus 10 von Samsung/Google besitzt, sollte möglichst vorsichtig damit umgehen – denn eine Reparatur im Schadensfall ist nicht möglich (Bild: Samsung)

So zumindest erging es laut Berichten von AllAboutSamsung und AppDated einem Nutzer, dem sein Nexus 10 auf den Boden fiel und einen Displayschaden erlitt. Er wandte sich an Google, um das Gerät reparieren zu lassen. Google reagierte mit einer Mail, in der erklärt wurde, dass er sich an den Hersteller Samsung wenden möge. Samsung bat schließlich um die Zusendung des Nexus 10. Das Tablet wurde an den Servicepartner Samsung Datrepair weitergeleitet, kam später jedoch unrepariert mit folgenden Worten zurück:

Leider haben wir keine Möglichkeit Ihr Nexus10 von Google zu supporten, dies obliegt dem Googlesupport.

Der Nutzer wendet sich nun erneut an Google und erhält folgende Antwort:

Ich habe soeben Rückmeldung von unserem Expertenteam erhalten und bedauere, dass der Schaden an Ihrem Gerät, aufgrund der Tatsache, dass Sie es haben fallen lassen, nicht von unseren Garantieleistungen gedeckt wird. Darüber hinaus habe ich soeben erfahren, dass Samsung keinen Reparaturservice, für das Nexus 10 anbietet. Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei Ihnen entschuldigen, dass ich Ihnen diesbezüglich fehlerhafte Informationen gegeben habe.

Somit hat der arme Kunde, dem das Missgeschick widerfahren ist, keine Chance sein Nexus 10 auf eigene Kosten reparieren zu lassen. Und das, obwohl das Nexus 10 äußert leicht zu reparieren ist – oder zumindest leichter als beispielsweise Apples iPad, bei dem die Reparatur mit ca. 160 Euro zu Buche schlägt. Der Besitzer des defekten Tablets kann dies nun im Grunde nur dem Sondermüll zuführen und sich ein neues zulegen. Ob er dann jedoch wieder zu einem Nexus 10 greift, ist angesichts der peinlichen Leistung der beteiligten Parteien Samsung und Google fraglich. Im Garantiefall hätte man das Nexus 10 vermutlich umgehend ausgetauscht, das defekte Gerät dem Müll zugeführt. Es ist zu hoffen, dass es sich bei diesem Gebaren seitens Samsung nur um ein Missverständnis handelt, der rasch aus der Welt geschafft wird.

UPDATE: Später als erhofft hat sich Samsung zu Wort gemeldet. Demnach liegt offenbar ein Fehler in der Kommunikation vor. Eine Reparatur des Nexus 10 über Datrepair ist sehr wohl möglich:

Richtig ist: Samsung bietet über seinen Servicepartner Datrepair einen Reparaturservice für das Nexus 10 an. Darunter fallen alle Reparaturen, die nicht über die Garantieleistungen abgedeckt sind.

UPDATE 2: In den Kommentaren haben sich sowohl Datrepair als auch ein weiterer Reparaturservice zu Wort gemeldet. So scheint Datrepair offenbar ein Fehler unterlaufen zu sein. Innerhalb des Garantiezeitraums wird demnach das Nexus 10 kostenfrei repariert (sofern Garantie greift), außerhalb der Garantie mit einem Reparaturangebot. David von W-Support ergänzt, dass auch weitere autorisierte Reparaturpartner von Samsung kostenpflichtige Reparaturen des Nexus 10 anbieten. Ein Preis für die Displayreparatur des Nexus 10 wurde ebenso genannt: so ist man mit 249,99€ inkl. MwSt. und Versand dabei. 

Weiterführende Links:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

12 Kommentare
Monty
Monty

Hm, wenn ich die Antwort von Google richtig verstehe, bescheinigen sie nur, dass der entstandene Schaden nicht kostenlos (Garantie) repariert wird, sondern selbst bezahlt werden muss und Samsung die Reparatur nicht übernimmt.

Verstehe deshalb die ganze Aufregung nicht …?

Der Support Mitarbeiter von Google war scheinbar nur nicht ausreichend geschult und wusste es deshalb nicht besser.

Antworten
Martin V
Martin V

@Monty: Laut dem Artikel sagt Google, dass pauschal gar nicht repariert werden kann, wenn es keine Garantie gibt – unabhängig von irgendwelchen Kosten. Bei vorhandener Garantie wird das Gerät direkt gegen ein neues bzw. neuwertiges getauscht (wie im Artikel erwähnt) – das ist bei solchen Verkaufszahlen eigentlich standard, da schraubt niemand das Gerät auf und testet erstmal 3 Stunden was nicht funktioniert.

Antworten
Oliver
Oliver

Die T3N Redaktion, wird entweder von Apple bezahlt um Stimmung gegen Konkurrenz Produkte zu machen oder sie beschäftigen einfach nur unfähige Redakteure, die irreführende Artikel schreiben und unkontrolliert veröffentlichen. Shame on you!

Antworten
Andreas Floemer

@Oliver: Wo ist genau das Problem? Wir würden auch darüber berichten, wenn Apple sich derartig gegen Reparaturarbeiten sperrt und Nutzer im Regenstehen lässt.
Es ist für Besitzer nun einmal äußerst ärgerlich, wenn das Tablet einen selbstverschuldeten Defekt hat und der Hersteller es nicht reparieren will.

Wir haben Samsung übrigens kontaktiert und warten auf ein Statement.

Antworten
David

Der Richtigkeit halber ein kleiner Einwand zum Update: alle autorisierten Reparaturpartner von Samsung bieten kostenpflichtige Reparaturen des Nexus 10 an, so auch wir von w-support.

Wir haben heute ein erstes Angebot für die Displayreparatur kalkuliert, diese können wir für 249,99€ inkl. MwSt. und Versand anbieten. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.

Antworten
dat_repair
dat_repair

Hallo Zusammen,

hier ist Anna Moos von dat repair. Uns war in diesem einen Fall ein Fehler unterlaufen, für den wir uns in aller Form entschuldigen.
Selbstverständlich bieten wir den Service für das Nexus10 an – innerhalb der Garantie kostenfrei und außerhalb der Garantie mit einem Reparaturangebot.
Viele Grüße

Antworten
Andreas Floemer

@David von W-Support und Anna von Datrepair: Vielen Dank für die aufschlussreichen Informationen!

Antworten
dat_repair
dat_repair

Hallo Herr Floemer, hallo t3n-Forum,

nach Rücksprache mit Samsung muss ich unsere Aussage vom 4.12. korrigieren.
Den Reparaturservice für das Nexus10 innerhalb der Garantie übernimmt ausschließlich Google selbst.
Wir reparieren somit alle Geräte außerhalb der Garantie. Geräte innerhalb der Garantie werden wir mit der entsprechenden Information dem Kunden zurück senden.

Ich bitte nochmals um Entschuldigung.
Winterliche Grüße
Anna Moos und das dat repair-Team

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung