Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Nexus 6P und Nexus 5X im Vergleich

Nexus 6P vs. Nexus 5X(Foto: t3n)

Google hat seine beiden neuen Nexus-Modelle offiziell in Deutschland in den Handel gebracht. Zeit, sich die beiden Geräte nebeneinander zu Gemüte zu führen und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufzuführen.

Nexus 6P vs 5x: Metall gegen Polycarbonat

(Foto: t3n)
Nexus 6P und Nexus 5X: Metall trifft Plastik. (Foto: t3n)

Für das Nexus 5X hat Google sich seinen langjährigen Partner LG an Land gezogen, mit dem schon das Nexus 5 entstanden sind – das Nexus 5X soll in die Fußstapfen des äußerst beliebten 5-Zollers aus dem Jahr 2013 treten. Beim Nexus 6P feiert Google mit Huawei eine Premiere – der chinesische Hersteller baut erstmals ein Nexus-Gerät.

Auch wenn beide Geräte auf der neuesten Software-Version Android 6.0 Marshmallow laufen: In Sachen Optik und Verarbeitung könnten die beiden Geräte kaum mehr voneinander unterscheiden: Das Nexus 5X besteht hauptsächlich aus Polycarbonat, das Nexus 6P hingegen ist das erste Nexus-Gerät, bei dem auf ein Metallunibody-Gehäuse gesetzt wurde. Entsprechend hochwertig mutet es auch an. Google und Huawei haben daher nicht ohne Grund das Suffix 6P gewählt, wobei das „P“ für Premium steht. Beide Geräte verfügen über Frontlautsprecher, wobei das 5X lediglich einen Monospeaker besitzt. Das 6P ist mit Stereospeakern ausgerüstet, die einen soliden Sound wiedergeben.

(Foto: t3n)

1 von 23

Nexus 6P vs Nexus 5x: Phablet gegen Smartphone

nexus-6p-test-8756
Nexus 6P vs. Nexus 5X: Trotz der optischen Unterschiede gibt es ein paar Gemeinsamkeiten. (Foto: t3n)

Nicht nur in Sachen Verarbeitung unterscheiden sich die Geräte auf den ersten Blick, denn beim 5X handelt es sich mit seinem 5,2-Zoll-IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) noch um ein handliches Smartphone, während das Nexus 6P ein Phablet mit 5,7-Zoll-AMOLED-Display mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) ist. Das Nexus 6P ist in etwa so groß wie das iPhone 6s Plus das jeodch nur über ein 5,5-Zoll-Display verfügt.

Entsprechend der unterschiedlichen Displaydiagonalen unterscheiden sich die Geräte auch hinsichtlich ihrer allgemeinen Abmessungen und Gewichte: das Nexus 6P ist bei 178 Gramm 159,3 x 77,8 x 7,3 Millimeter groß, das misst 147,0 x 72,6 x 7,9 Millimeter und ist mit 138 Gramm relativ leicht.

Nexus 6P- vs. 5X-Ausstattung: Nahezu gleiche Kamera & Fingerabdrucksensor

nexus-6p-nexus-5x-2
Nexus 6P meets Nexus 5X: Phablet oder doch lieber Smartphone? (Foto: t3n)

In der Bildergalerie befinden sich zum Vergleich neben dem Nexus 6P und Nexus 5X  auch das Nexus 5: 

1 von 35

In Sachen Ausstattung haben die Geräte nur wenige Gemeinsamkeiten: So hat Google sich dafür entschieden, seinen neuesten Nexus-Modellen den gleichen Kamerasensor zu verpassen, mit dem sehr gute Resultate erzielt werden können. Das Nexus 6P verfügt allerdings über einige Kamerafunktionen, die dem 5X fehlen – unter anderem sollen Slow-Motion-Aufnahmen mit 240 Bildern-pro-Sekunde in 720p-Auflösung aufgenommen werden können. Außerdem unterstützt das 6P die sogenannte „Smart-Burst“-Funktion, mit der Fotos in rascher Abfolge aufgenommen und zu einem animierten GIF zusammengesetzt werden können.

Nicht nur die Hauptkameras sind nahezu gleich, auch der rückseitige Fingerabdrucksensor - Google nennt ihn „Nexus Imprint“ ähneln sich. Beide funktionieren pfeilschnell und zuverlässig. Ferner ist bei beiden Modellen der Akku nicht austauschbar, der interne Speicher ist wie bei allen Nexus-Geräte nicht per microSD-Karte erweiterbar, außerdem hat Google die kabellose Ladelösung Qi-Wireless gestrichen. Als „Trostpflaster“ ist dafür der neue USB-Typ-C-Standard verbaut, der aufgrund seiner punktsymmetrischen Bauweise bidirektional einsteckbar ist. Mit dem richtigen Ladegerät und entsprechendem Kabel sind beide Geräte schnell aufladbar.

Spezifikationen im Vergleich: Nexus 6P vs. Nexus 5X vs. Nexus 5

 Nexus 6PNexus 5XNexus 5
BetriebssystemAndroid 6.0 MarshmallowAndroid 6.0 MarshmallowAndroid 6.0 Marshmallow (Android 4.4 KitKat)
Display5,7 Zoll Full-HD-AMOLED (2.560 x 1.440 Pixel, 518 ppi)5,2 Zoll Full-HD-IPS (1.920 x 1.080 Pixel)4,95 Zoll Full-HD-IPS (1.920 x 1.080 Pixel)
ProzessorSnapdragon 810 Octa Core 64-bit, max. 2,0 GHzSnapdragon 808 Hexa Core 64-bit, max. 1,8 GHzSnapdragon 800 Quad Core, max. 2,26 GHz
Arbeitspeicher3 GB RAM LPDDR42 GB RAM2 GB RAM
Interner Speicher32 GB, 64 GB oder 128 GB16 GB oder 32 GB16 GB oder 32 GB
Hauptkamera12,3 MP, 1.55 μm; f/2.0, IR-Laser-Autofokus12,3 MP, 1.55 μm; f/2.0, IR-Laser-Autofokus8 MP mit OIS
Frontkamera8 MP, 1,4 µm Pixel
Blende: f/2.4
5 MP, 1,4 µm Pixel
Blende: f/2.0
1,3 MP
Akkukapazität3.450 mAh2.700 mAh2.300 mAh
KonnektivitätLTE Kat. 6, Dualband-WLAN (2,4 G/5 Ghz) 802.11 ac, Bluetooth 4.2, NFCLTE Kat. 6, Dualband-WLAN (2,4 G/5 G) 802.11 ac, Bluetooth 4.2, NFCDualband-WLAN (2,4 G/5 G) 802.11 ac, Bluetooth 4.0 LE, NFC
Abmessungen159,3 x 77,8 x 7,3 mm147,0 x 72,6 x 7,9 mm137,8 x 69,2 x 8,6 mm
Gewicht178 g136 g130 g
FarbenAluminium, Grafit, KristallweißAnthrazit, Quarz oder EisblauSchwarz, Weiß, Rot
SonstigesFingerabdrucksensor, kurze Ladezeiten, USB Typ C, Stereo-FrontlautsprecherFingerabdrucksensor, kurze Ladezeiten, USB Typ CQi-Wireless-Charging
Preis (UVP)679 Euro (32 GB), 699 Euro (64 GB), 799 Euro (128 GB)479 Euro (16 GB), 529 Euro (32 GB)349 Euro (16 GB), 399 Euro (32 GB)
Damit hören die Gemeinsamkeiten auch auf: Das Nexus 6P ist im Allgemeinen weit besser ausgestattet als das Nexus 5X – angefangen vom performanteren Snapdragon-810, über den schnellen LPDDR4-Arbeitsspeicher, der drei Gigabyte groß ist. Im 5X steckt ein Snapdragon 808, unterstützt von einem zwei Gigabyte-LPDDR3-RAM-Riegel. Der Akku des 6P misst 3.540 Milliamperestunden, der des Nexus 5X ist lediglich 2.900 Milliamperestunden groß. Der Akku des Nexus 6P hält trotz des WQHD-Displays spürbar länger.

Nexus 5X und 6P: Speicher und Preise

(Foto: t3n)
Größer aber auch in vielen Belangen besser: das Nexus 6P. (Foto: t3n)

Google bietet seine beiden Nexus-Modelle mit unterschiedlichen Speichergrößen und Preisen. Das Nexus 6P gibt es in den Speichergrößen 32, 64 und 128 Gigabyte, das Nexus 5X wird lediglich in den Varianten mit 16 und 32 Gigabyte angeboten. Während vielen beim 6P schon die kleinste Variante ausreichen dürften, empfehlen wir beim 5X auf das 32-Gigabyte-Modell zu greifen. Denn bei der 16-Gigabyte-Version stehen etwa 10 Gigabyte des Speichers zur freien Verfügung. Preislich habe es beide Geräte sich: das Nexus 6P beginnt bei 649 Euro, das Nexus 5X kostet ab 479 Euro, wobei man eher 529 Euro für die größere Version ausgeben sollte. Es ist empfehlen, noch eine Weile mit dem Kauf zu warten, denn es zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Preise – zumindest bei den Einzelhändlern - noch etwas sinken werden.

Beide Geräte sind ab sofort im Google Store erhältlich.

Passend zum Thema: Android 6.0 Marshmallow: Die 10 besten Tipps und Tricks.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Jan-Hendrik

Die Umgebung kommt mir irgendwie bekannt vor... wurden die Bilder in Berlin geschossen?

Antworten
Andreas Floemer

Jau, im „The Barn“ in der Schönhauser. ;-)

Antworten
Jan-Hendrik

Das wäre mein Vorschlag gewesen, wenn der erste bestätigt worden wäre. Hoffentlich hast du den Artikel nicht auch dort geschrieben ;-)

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.