E-Commerce

NFC – Google startet ersten Test in den USA

Google will in San Francisco und New York die Tests einer Mobile-Payment-Lösung per NFC starten, so die amerikanische Bloomberg Businesweek. Innerhalb der kommenden vier Monate können dann mobile Geräte, die mit einem NFC-Chip ausgestattet sind, bei speziell ausgerüsteten Kassensystemen als Kreditkartenersatz genutzt werden. NFC ist ein Übertragungsstandard für den Nahfunkbereich.

Google richtet Kassensysteme mit NFC ein

Google will in den zwei ausgewählten Städten, San Francisco und New York, mehrere tausend Kassensysteme des Herstellers VeriFone Systems aufstellen, um Mobile Payment am Point of Sale testen zu können. Mobile Geräte wie Smartphones, die über einen NFC-Chip verfügen, lassen sich dann an der Kasse zum Bezahlen nutzen. Der Vorgang wird abschließend mit einem PIN autorisiert. Ob der zukünftige Google-Dienst neben der eigentlichen Bezahlung auch für Coupons, Geschenkgutscheine oder Treuepunkte nutzbar ist, wurde gegenüber Bloomberg nicht bekannt gegeben.

Die Technologie soll auf lange Sicht Bezahlformate, wie etwa Kredit- oder EC-Karten, obsolet machen: Ein kompaktes System für alle Einkäufe.

NFC: Google startet in Kürze mit einem umfangreichen Test der für Mobile Payment nutzbaren Technologie. (Foto: Tom Purves / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

NFC steht für „Near Field Communication“ und beschreibt die Nahfunkübertragung von Daten über kurze Strecken, die nicht weiter als 10 Zentimeter betragen. Kontaktinformationen, Bilder, Videos, Dateien oder „digitale Berechtigungen“ können per NFC zwischen zwei Geräten ausgetauscht werden, ohne dass dafür eine besondere Anmeldung benötigt wird. Einzige Voraussetzung für die an der Übertragung beteiligten Geräte ist ein spezieller Chip für die NFC. Momentan verfügen nur Smartphones von Nokia oder das Samsung Nexus S über einen integrierten Chip. Andere Hersteller arbeiten an eigenen Lösungen – Apple plant indes, das angekündigte iPhone 5 noch ohne NFC ausliefern zu wollen.

Wie wird der Point of Sale Eurer Meinung nach in einem Jahr aussehen? Werden sich Mobile Payment und Augmented Reality schon in Kürze und nachhaltig auf das Kauferlebnis auswirken?

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

9 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.