News

Nginx bekommt 43 Millionen US-Dollar von Goldman Sachs

Der Open-Source-Webserver Nginx wächst und hat die Serie-C-Finanzierungsrunde abgeschlossen. (Logo: nginx.com)

In einer weiteren Finanzierungsrunde hat das Open-Source-Projekt Nginx 43 Millionen Dollar erhalten. Der Webserver will damit seine führende Position im Bereich der Microservices ausbauen.

Unter der Leitung von Goldman Sachs hat Nginx von verschiedenen Investoren insgesamt 43 Millionen US-Dollar eingesammelt. Nach der Serie-C-Finanzierung beläuft sich die Gesamtfinanzierung jetzt auf 103 Millionen Dollar. Auch der frühere Investor Nea aus dem Silicon Valley hat wieder investiert.

Nginx ist einer der bekanntesten Open-Source-Webserver. Die kostenpflichtige Premium Version Nginx Plus ist ein spezielles Angebot für Unternehmen, das Nginx jetzt ausbauen will, um seine führende Position im Bereich der Microservices ausbauen. Damit sollen die Kunden ihre Anwendungen schneller modernisieren und digitalisieren können.

Nginx will neue Produkte launchen

Neue Produkte sollen bestehende Anwendungen verbessern. Der Kubernetes Ingress Controller, Istio Service Mesh und die API-Gateway-Lösungen sollen durch den Launch neuer Produkte verbessert werden. Außerdem will Nginx enger mit Google Cloud, IBM und Microsoft Azure zusammenarbeiten. Dann könnte auch ein neues, globales Channel-Programm initiiert werden.

Goldman Sachs habe sich für die Investition entschieden, weil Nginx weltweit anerkannt sei, von mehr als der Hälfte der meistbesuchten Websites genutzt werde und weil man den Open-Souce-Ansatz schätze, sagte David Campbell, Manager bei Goldman Sachs laut Pressemitteilung. Im Rahmen der Investition wird Campbell Teil des Nginx-Vorstands.

Nginx wurde 2002 vorgestellt. Nach Angaben des Unternehmens nutzen über 400 Millionen Internetseiten den Webserver. Unter den 1.500 Kunden von Nginx Plus seien Netflix, Starbucks und Mcdonalds.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.