News

Nissan Leaf: Sondermodell mit größerem Akku erscheint im Sommer

Nissan Leaf 3.Zero e+. (Foto: Nissan)

Ab Sommer gibt es den Nissan Leaf mit einem leistungsfähigeren Akku, dank dem es der Stromer auf eine Reichweite von 385 Kilometern bringt. Von dem Sondermodell sollen in Europa allerdings nur 5.000 Einheiten in den Verkauf kommen.

Nissan hat mit dem Leaf 3.Zero e+ Limited Edition ein Sondermodell des Elektroautos vorgestellt, das ab Sommer 2019 verfügbar sein wird. Während im 3.Zero-Standardmodell ein 40-Kilowattstunden-Akku verbaut ist, kommt bei dem Sondermodell ein 62 Kilowattstunden starker Akku zum Einsatz. Der neue Akku soll eine um 25 Prozent höhere Energiedichte und eine um 55 Prozent gesteigerte Speicherkapazität aufweisen. Die Reichweite steigt im Vergleich zum regulären 3.Zero-Modell um rund 100 Kilometer auf insgesamt 385 Kilometer. Die Leistung gibt Nissan mit 60 Kilowatt beziehungsweise 217 PS an.

Sondermodell: Nissan Leaf 3.Zero e+ Limited Edition
(Foto: Nissan)

1 von 9

Die Preise für das Sondermodell beginnen bei 46.500 Euro. In ganz Europa sollen jedoch nur 5.000 Einheiten des Leaf 3.Zero e+ Limited Edition auf den Markt kommen. Zum Vergleich: In Deutschland wurden im Jahr 2018 2.175 Fahrzeuge aus Nissans Leaf-Reihe neu angemeldet. In Europa sollen im selben Zeitraum insgesamt 40.000 Leaf-Modelle verkauft worden sein. Damit ist es nach Herstellerangaben das beliebteste Elektroauto Europas. Der nichtlimitierte Leaf 3.ZERO mit 40-Kilowattstunden-Akku wird zu Preisen ab 40.300 Euro verfügbar sein und ab Mai 2019 ausgeliefert. Die Reichweite dieses Modells beträgt 270 Kilometer.

Nissan Leaf mit neuem Infotainmentsystem

Sondermodell und nichtlimitierte Version des Nissan Leaf 3.Zero verfügen über ein neues Infotainmentsystem, dessen Kernstück ist ein acht Zoll großes Touch-Display ist. Wie alle Leaf-Modelle der zweiten Generation verfügen auch Leaf 3.Zero und Leaf 3.Zero e+ über Nissans Fahrassistenzsystem Propilot, das automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug sowie die Spur einhält.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung