News

Niu kündigt neue E-Roller-Modelle mit bis zu 70 Stundenkilometern an

E-Roller N-Qi-GTS von Niu. (Bild: Niu)

Niu hat jeweils zwei neue E-Roller-Modelle seiner N-Qi-GTS- und U-Qi-GTS-Reihen vorgestellt. Die Zweiräder erreichen mit einem 3.100-Watt-Motor bis zu 70 Kilometer pro Stunde.

Erst im November hatte der auch in Deutschland aktive chinesische E-Roller-Hersteller Niu mehrere neue E-Roller vorgestellt. Jetzt gibt es weiteren Nachschub – jeweils zwei neue E-Roller-Modelle der N-Qi-GTS- und U-Qi-GTS-Reihe. Die Elektroroller sollen bis zu 70 Stundenkilometer schnell sein. Zu einem konkreten Launchdatum und Preisen für die einzelnen Fahrzeuge in Deutschland ist noch nichts bekannt. In den USA soll die Sport-Ausführung 3.799 US-Dollar kosten und erste E-Roller im Juli ausgeliefert werden.

Niu: N-Qi-GTS-Roller kommen bis zu 135 km weit

Die leistungsstärkeren N-Qi-GTS-Roller kommen in einer Pro- und einer Sport-Ausführung. Der größte Unterschied: Der N-Qi-GTS Sport hat laut Hersteller eine Reichweite von 90 bis 105 Kilometer und soll innerhalb von 3,5 oder sechs Stunden (eine oder beide Akkus) vollgeladen sein. Letzteres dauert bei der Pro-Ausführung vier oder sieben Stunden. Dafür beträgt die Reichweite hier 125 bis 135 Kilometer. Dafür sorgt die beiden leistungsstärkeren 35-Amperestunden-Akkus. Die Sportversion hat zwei 26-Amperestunden-Akkus zur Verfügung (60 Volt).

E-Roller Niu N-Qi-GTS
E-Roller Niu NQiGTS. (Foto: Niu)

1 von 12

Der 3.100-Watt-Motor von Bosch soll beide Modelle zu einer Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde bringen. Die E-Roller bringen zudem eine App und ein GPS-System mit. Sie wiegen 90 Kilogramm ohne Akkus, die mit jeweils elf Kilogramm zu Buche schlagen, und sind 1,89 Meter lang. Auf ihnen finden ein Fahrer und ein Beifahrer Platz. Die E-Roller können in verschiedenen Farben gewählt werden.

U-Qi-GT-Roller: Pro- und Sport-Ausführung

Auch die neuen U-Qi-GT-Roller kommen in einer Pro- und einer Sport-Ausführung. Sie sind jeweils bis zu 45 Stundenkilometer schnell und schaffen mit einer Akkuladung 70 bis 95 Kilometer (U-Qi-GT Pro) beziehungsweise 55 bis 75 Kilometer (U-Qi-GT Sport). Die Ladezeit beläuft sich auf neun oder sieben Stunden.

Niu-E-Roller U-Qi-GT
Niu E-Roller UQiGT. (Foto: Niu)

1 von 16

Mit 60 Kilogramm plus Akku sind die beiden langsameren Modelle deutlich leichter als ihre leistungsfähigeren Geschwister. Unter der Haube steckt ein 1.500-Watt-Motor. Der Akku hat eine Kapazität von 42 beziehungsweise 21 Amperestunden (40 Volt). Niu positioniert die beiden Roller als Begleiter für die Stadt.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
F. Reinecke
F. Reinecke

Danke für die interessanten News, aber hat sich da evtl. ein gewichtiger Fehler eingeschlichen? Sollten die Roller wirklich so schwer sein – 269 kg bzw. 229 kg – , dürfte die Reichweite nicht stimmen. Zum Vergleich: die E-Schwalbe (mit 2 Akkus) oder die E-Vespa wiegen rund 130 kg.

Antworten
Andreas Floemer

Danke für den Hinweis. Wir haben die Gewichtsangaben korrigiert, die Angaben auf den Datenblättern gaben lediglich die Bruttogewichte an. Das führte zu Missverständnissen.

Antworten
Kai Trepte

Die NIU NQI GTS Sport und GTS Pro Modelle wiegen 90kg ohne Akkus. Ein Akku wiegt 11kg. Also 22kg für 2 Akkus. Macht gesamt 112kg für den fahrfertigen Elektro-Roller.
Der NIU UQi GT Pro wiegt rund 60kg ohne Akku. Der 42Ah Akku von Panasonic wiegt ebenfalls 11kg. Fahrfertig ist er somit ein absolutes Leichtgewicht mit 71kg.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung