Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

Corporates und Startups: Potenziale erkennen, voneinander profitieren

(Bild: NKF Summit)

Anzeige
Auf dem zweiten NKF Summit am 8. September 2017 treffen sich Startups und Corporates in Berlin und diskutieren darüber, wie junge und etablierte Unternehmen voneinander profitieren können.

Der zweite NKF Summit findet am 8. September 2017 in Berlin erneut unter dem Motto „Corporates meet Startups” statt. Es geht um die Frage, wie etablierte Unternehmen und Startups bestmöglich zusammenarbeiten können. Anhand unterschiedlicher Fallstudien werden die einzelnen Modelle wie Accelerator, Corporate Venture, Akquisition und Joint Venture erläutert. Das Ziel ist es, den Spirit, die Innovations- und Disruptionskraft und die Agilität von Startups in etablierte Unternehmen zu transportieren.

Tradition und Moderne: Kein zwingender Gegensatz

Beim NKF Summit erfahren Startups und Corporates, welche gemeinsamen Potenziale in ihnen stecken. (Bild: NKF Summit Vol.1)

40 Experten werden in 20 Sessions auf zwei Bühnen vor allem über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zwischen traditionellen Unternehmen und Startup-Gründern sprechen. Dabei sind unter anderem Marcus Börner, CEO und Founder von Optiopay, Ralf Wenzel, Chief Strategy Officer bei Delivery Hero oder Matthias Brendel, Leiter der Audi-Denkwerkstatt Berlin, Alexander Gerfer, CEO bei Würth Elektronik, Susanne Hahn, Head of Business Innovation bei Daimler, Maximilian Viessmann, CEO der Viessmann Group und Marcel Otto Yon, CEO des Cyber Innovation Hub der Bundeswehr. Sie berichten von rasanten Startup-Achterbahnfahrten, von disruptiven Erdbeben auf vermeintlich übersättigten Märkten und von Familienunternehmen, die sich nach über hundert Jahren neu erfinden. Alle Speaker findet ihr hier.

Bei den Veranstaltungen handelt es sich nicht nur um traditionelle Vorträge: In Workshops, Diskussionsrunden und Fireside Chats gibt es für alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen. Im Aussteller-Bereich könnt ihr außerdem neue Unternehmen, Produkte und Kontaktpersonen kennenlernen – dazu passt auch das abendliche Drink-Up zum Ausklang der Veranstaltung.

Startup-Spirit hautnah erleben

Auf dem letztjährigen NKF-Summit war auch t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner in einem Panel zu Gast. (Foto: NKF Summit)

Darüber hinaus gibt es noch ein weiteres Schmankerl für alle, die hinter die Kulissen junger Unternehmen blicken wollen: Am Vortag der Konferenz führen Am Vortag des Summits gibt es zudem zwei thematisch gegliederte Touren durch mehrere Startup-Büros in Berlin! [Sponsored Post] und weitere Hubs der Szene. So können die Teilnehmer hautnah in das berühmte Berliner Startup-Ökosystem eintauchen und den Spirit dieser pulsierenden Szene mit nach Hause nehmen.

Zu diesem besonderen Austausch zwischen verschiedenen Unternehmensgenerationen passt auch der Veranstaltungsort in einem ehemaligen Pumpwerk mitten in Berlin: Es wurde 1881 als Teil eines innovativen Systems der Stadtentwässerung erbaut. Ein Großteil des Gebäudes wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nach der denkmalverträglichen Sanierung eröffnete das Haus 2006 als „Radialsystem V – New Space for the Arts in Berlin“ und versteht sich seither als Ort kreativer Entwicklung im Herzen der Hauptstadt.

Der NKF Summit im Überblick

Datum und Ort

  • 8. September 2017
  • Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin

Themen

  • Startups
  • Agilität
  • Corporate Venture
  • Joint Venture
  • Akquisition

Tickets: t3n-Leser sparen 200 Euro

Ein Einzelticket für den NKF Summit kostet 790 Euro netto, im Paket mit der Startup-Tour zahlt ihr 1290 Euro netto. Doch ihr als t3n-Leser habt die exklusive Chance, eines von 30 Einzeltickets zum Early-Bird-Preis von 590 Euro netto zu erwerben. Dafür gebt ihr einfach den Promotion-Code NKF_T3N bei der Bestellung an. Auch hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Außerdem gibt es Gruppenrabatte und spezielle Startup-Angebote: Zum einen können junge Unternehmen mit Gründungsjahr 2013 oder später ein limitiertes Kontingent von Startup-Tickets zum Preis von 190 Euro netto erwerben. Für 50 ausgewählte Startups wird es zudem kostenlose Tickets geben. Dafür müsst ihr allerdings schnell sein und euch bis zum 18. August über ein spezielles Bewerbungsformular vorstellen.

Jetzt Ticket sichern

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen