News

Nokia 6: Die Finnen melden sich mit erstem Android-Smartphone zurück

Nokia 6. (Bild: HMD)

Nokia meldet sich früher als erwartet mit dem Nokia 6 zurück. Das erste Smartphone der Finnen läuft mit Android 7.0 Nougat und besitzt ein Aluminium-Gehäuse – um Europa macht es vorerst einen Bogen.

Nokia 6: Das erste Smartphone der Finnen ist offiziell

Das finnische Unternehmen HMD Global, das die Exklusivrechte zur Nutzung der Marke Nokia erworben hat, kündigte auf der CES 2017 in Las Vegas sein erstes Nokia-Smartphone an. Das Nokia 6 wird laut Unternehmen innerhalb der nächsten Monate erhältlich sein. Es soll bis auf Weiteres aber nur in China verkauft werden. Laut HMD wird es zuerst in China angeboten werden, da es sich um einen strategisch wichtigen Markt handle, auf dem Premium-Design und Qualität von Kunden hochgradig wertgeschätzt werden.

Das Nokia 6. (Bild: HMD)

Ein erster Blick auf das Nokia 6 – auf der Vorderseite sitzt unter dem Display ein Fingerabdrucksensor. (Bild: HMD)

Beim Nokia 6 handelt es sich um ein LTE-Smartphone mit 5,5 Zoll-Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel), geschützt von 2.5D-Gorilla-Glass. Als Prozessor setzt HMD auf einen Octa-Core-Snapdragon 430-Chip von Qualcomm mit X6-LTE-Modem, das von vier Gigabyte RAM unterstützt wird – recht ordentlich für ein Smartphone der unteren Mittelklasse. Auch der interne Speicher ist mit 64 Gigabyte ordentlich bemessen – wem das nicht genügt, kann ihn per Micro-SD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitern.

Die rückseitige Hauptkamera des154 x 75,8 x 7,85 Millimeter großen Geräts besitzt einen 16-Megapixel-Sensor mit f/2.0-Blende, die Frontkamera mit gleicher Blende hat acht Megapixel. Der Akku des Geräts ist 3.000 Milliamperestunden groß. Softwareseitig basiert das Nokia 6 auf Android 7.0 Nougat. Der Preis für das Smartphone liegt laut Hersteller bei 1.699 Yuan – umgerechnet etwa 230 Euro.

Das Nokia 6 wurde laut Hersteller so getauft, da das Gehäuse aus einem einzigen Block 6000er-Aluminium gefräst wird – der Fräsprozess dauert laut Hersteller 55 Minuten pro Gehäuse. Weiter wird das Aluminium dann zehn Stunden lang mehrfach anodisiert und anschließend mindestens fünf Minuten poliert, so HMD.

Nokia 6 im Hands-on. (Foto: Weibo)

1 von 7

Nokia 6: Weitere Details und Oberklasse-Modell wohl Ende Februar

„We look forward to unveiling further products in the first half of this year.“

Wer schon mit einem High-End-Boliden von Nokia gerechnet hat, wird beim Nokia 6 enttäuscht, allerdings klingt die Ausstattung für ein Gerät, das weniger als 250 Euro kostet, durchaus solide. Allzu lange müssen wir auf weitere Modelle aber möglicherweise nicht warten, denn es liegt nahe, dass Mittel- und Oberklasse-Geräten – präsentieren wird. Wir spekulieren darauf, dass auf dem Mobile World Congress (MWC), der zwischen dem 27. Februar und 2. März 2017 in Barcelona stattfindet, weitere Geräte gezeigt werden. Das Nokia 6 ist das erste von weiteren Geräten der Finnen (Bild: Nokia)

Dass in diesem Jahr mit weiteren Smartphones zu rechnen ist, bestätigt auch Juho Sarvikas, seines Zeichens Chief Product Officer von HMD Global: „Das Nokia 6 markiert den ersten Schritt unserer Reise. Weitere Geräte kommen noch 2017.“

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
zz
zz

Laut Nokia https://www.nokia.com/zh_int/phones/nokia-6 hat das Display FullHD mit 1920×1080

Antworten
Andreas Floemer

Vielen Dank für den Hinweis, ist korrigiert.

Antworten
Johannes Von Allwörden

Was ich jetzt nicht raushören konnte, gibt es ein schlagendes Argument wieder zurück zu Nokia zu gehen? Was sind die Verkaufsargumente für das Handy?

Antworten
Hendrik

Nokia Argumente sind etwa Verarbeitung und Kamera. Damit haben die Finnen schon immer überzeugt.

Antworten
Roman

Es wird von Finnen gesprochen, dann heißt es das Telefon kommt aus China und nur die Marke wird genutzt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung