News

Nokia is back – HMD Global schlägt Google, HTC und Oneplus

Nokia. (Foto: t3n)

Die Marke Nokia hat 2017 ein regelrechtes Revival feiern können. Der Hersteller HMD Global konnte im letzten Jahr einen ausgezeichneten Start mit seinen neuen Nokia-Smart- und Featurephones hinlegen und sogar einige der größeren Player überholen.

Der Plan des jungen finnischen Hardware-Startups HMD Global, die Marke Nokia wieder zum Leben zu erwecken, scheint voll aufgegangen zu sein. Innerhalb eines Jahres hat sich das Unternehmen zu einem erfolgreichen Anbieter von Smartphones und Feature-Phones entwickelt. Selbst Google, Oneplus und Sony konnten überholt werden.

Jetzt lesen: Nokia 9, 7+ und mehr: Mit diesen Geräten könnte HMD Global auf dem MWC auftrumpfen

HMD Global mit Nokia von 0 auf die vorderen Plätze

Wie der Analyst Neil Shah auf Twitter schreibt, habe HMD Global es im vierten Quartal 2017 geschafft, mehr Smartphones zu verkaufen als Google, HTC , Oneplus, Sony oder Lenovo. Insgesamt 4,4 Millionen Geräte konnten abgesetzt werden. Google etwa soll laut IDC zufolge etwa 3,9 Millionen Pixel-2-Modelle abgesetzt haben. Mit einem Marktanteil von einem Prozent positioniere sich HMD Global auf Platz 11. Nicht schlecht nach einem Jahr.

Den größten Erfolg habe HMD Global vor allem in Schwellenländern und Asien, so Shah. Demnach vertreibe das Unternehmen im Nahen Osten und in Vietnam eine der erfolgreichsten Geräte-Marken, auch in Indonesien, Russland und Indien positioniere sich HMD Global auf den vorderen Plätzen.

Aber nicht nur in Asien habe HMD Global ein erfolgreiches erstes Jahr gehabt: In Großbritannien habe der Nokia-Hersteller es auf den dritten Platz der erfolgreichsten Smartphone-Bauer gebracht.

Das neue Nokia 3310. (Foto: t3n)

1 von 14

Bei den Feature-Phones sieht das Ganze noch rosiger aus: Laut Shah hat HMD Global es binnen eines Jahres mit 59,2 Millionen abgesetzten Geräten in Europa auf den ersten und weltweit auf den zweiten Platz geschafft. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass dieses Feld weit weniger stark umkämpft ist als der Smartphone-Markt.

Nokia-Smartphones laufen mit aktuellen Android

Das ist das Nokia 8. (Bild: HMD Global)

HMD Global hatte im Laufe des letzten Jahres insgesamt fünf Android-Smartphones enthüllt, die überwiegend in der Mittel- bis Einsteigerklasse angesiedelt und hochwertig verarbeitet sind. Das teuerste Modell, das Nokia 8, kostet 579 Euro (UVP), das Nokia 2 ist das günstigste Modell. Es soll um die 100 Euro kosten und mit Android Go Oreo-Edition erscheinen.

Im Unterschied zur Konkurrenz verspricht HMD Global eine Update-Garantie von zwei Jahren respektive zwei großen OS-Updates und monatliche Sicherheitspatches für seine Geräte. Alle Modelle sollen mindestens noch ein Update auf Android P erhalten, das im Laufe des Sommers von Google veröffentlicht wird.

Dass Nokia es ernst meint, zeigt sich unter anderem daran, dass das Nokia 8 bereits das Update auf Android 8.1 Oreo erhält, das bislang nur auf Googles Pixel-Modellen verfügbar war.

Die nächste Generation der Nokia-Smartphones soll im Zuge des Mobile-World-Congress (MWC 2018) Ende Februar in Barcelona präsentiert werden.

Die 20 meistverkauften Handys und Smartphones aller Zeiten
20. Samsungs Galaxy S3 (oder Galaxy SIII) ging 60 Millionen Mal über die Ladentheke. (Foto: t3n.de)

1 von 20

Weiterlesen:

via nokiapoweruser.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung