Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Here Auto: Nokia verbindet euren Wagen mit der Cloud

Mit einer ganzen Reihe an Applikationen will Nokia das Auto übernehmen. Die einzelnen Komponenten von Here Auto bringen Verkehrsdaten aus der Cloud, am Rechner vorgeplante Routen und ein SDK für eigene Erweiterungen der Fahrzeughersteller.

PKW scheinen das nächste Ziel vieler Technologieunternehmen zu werden. Apple hatte beispielsweise auf der WWDC 2013 bereits iOS für PKW vorgestellt und ein Patentantrag deutete bereits auf weiterführende Pläne für die Armaturenbretter der Welt hin. Auch Nokia scheint einen Teil des Kuchens für sich sichern zu wollen und stellt jetzt Here Auto vor.

Kern des Ganzen ist Nokias Navigationslösung Here. Wenig verwunderlich, denn Nokias Kartenmaterial wird nach Angaben des Konzerns bereits in vier von fünf Wagen mit integrierter Navigation verwendet. Statt simpler Punkt-zu-Punkt-Navigation geht man einen Schritt weiter und integriert Cloud-Dienste sowie ein eigenes SDK, mit dem Automobilhersteller eigene Apps für das System entwickeln können.

Here Auto: Nokias erweiterbares Navigationssystem

Nokia HERE Auto will mehr sein als ein simples Navigationssystem. (Bild: Nokia)
Nokia Here Auto will mehr sein als ein simples Navigationssystem. (Bild: Nokia)

Nokias Vision für ein vernetztes Auto besteht aus drei Komponenten. Die Erste nennt sich Here Auto und ist das eigentliche eingebettete System. Neben der offensichtlichen Funktion, dem Fahrer die jeweils richtigen Karten in der passenden Ansicht zu präsentieren, soll dieses über ein SDK erweiterbar sein. Autohersteller können also auf Basis des Systems beispielsweise eigene Entertainment-Apps entwickeln. Laut Nokia soll Here Auto im Open Infotainment System von Continental integriert werden. Auf der internationalen Automobilausstellung in Frankfurt die am 10. September 2013 beginnt, sollen mehrere Autohersteller eigene Fahrzeuge mit Here Auto vorstellen. Welche Unternehmen das sind, bleibt derzeit allerdings offen.

Die zweite Komponente ist die Here Auto Cloud. Sie soll dynamische Verkehrsinformationen liefern, um so beispielsweise Staus umfahren oder Informationen zu Reisezielen zu bekommen. Auch soll man so erfahren können, wo es den günstigsten Sprit in der näheren Umgebung gibt.

Here Auto Companion: Ey man, da ist mein Auto!

Nokia HERE Auto: Dank SDK können zusätzliche Apps von den Fahrzeugherstellern eingebunden werden. (Bild: Nokia)
Nokia Here Auto: Dank SDK können zusätzliche Apps von den Fahrzeugherstellern eingebunden werden. (Bild: Nokia)

Darüber hinaus soll es das Here Auto Companion geben. Die anpassbare Smartphone- und Web-App erlaubt es, Routen mit dem Auto auszutauschen. Entsprechende Planung vorausgesetzt, weiß der eigene PKW schon beim Einsteigen, wo die Reise hingehen soll. Außerdem soll es auch die Möglichkeit geben, das eigene Fahrzeug per Augmented-Reality-App zu finden.

Es bleibt spannend, welche Hersteller Nokia für sein System gewinnen konnte und was diese auf Basis von Here Auto entwickelt haben. Spätestens zur IAA in Frankfurt wissen wir mehr.

via gigaom.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst