Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

NSA: Albtraum-Maskottchen „Dunk“ sorgt für Spott und Häme im Internet

„Dunk“ in Aktion. (Screenshot: NSA-Video)

Eigentlich wollte die NSA US-Schüler für den bevorstehenden „Earth Day“ sensibilisieren. Das eigens dafür entworfene NSA-Maskottchen „Dunk“ sorgt jetzt aber für jede Menge Spott in der Internetgemeinde.

„Dunk“: NSA-Maskottchen zum Earth Day zieht Spott auf sich

Am morgigen 22. April wird in über 175 Ländern der Earth Day begangen. Der 45. Tag der Erde in diesem Jahr steht unter dem Motto „Cradle to Cradle – Nie wieder Müll. Heute Abfall, morgen Nährstoff“.

Auch die NSA hat sich offenbar bemüßigt gesehen, anlässlich dieses Tages Schüler über Recycling aufzuklären. Dazu wurde mit „Dunk“ eigens ein Maskottchen entworfen, das jetzt allerdings weniger die Schüler zum Nachdenken und Mitmachen als vielmehr die Internetgemeinde weltweit zum Lachen bringt.

NSA-Maskottchen „Dunk“ macht sich für Recycling stark. (Screenshot: NSA)
NSA-Maskottchen „Dunk“ macht sich für Recycling stark. (Screenshot: NSA)

Knapp elf Milliarden US-Dollar soll das Budget der Schnüffel-Behörde NSA betragen. Nur ein kleiner Teil davon dürfte allerdings in die Grafikabteilung oder ins Marketingbudget fließen. Denn „Dunk“ sorgt mit seinen hochgezogenen Plastik-Augenbrauen, den riesigen weißen Zähnen und den Turnschuhen mindestens für Befremden, wenn nicht gar für Albträume, wie es mancher Kommentator sieht. „Clipart-Design aus den 90ern“ oder „Wie aus einem Banner von 1998 entsprungen“ sind da noch die netten Beiträge, die der Ankündigungstweet der NSA hervorrief.

NSA-Maskottchen: Auch Stimme im Visier der Netz-Häme

Auch auf Reddit hat sich schon ein Thread gebildet, der sich mit dem misslungenen NSA-Maskottchen beschäftigt. Neben „Dunk“ bekommt zudem das dazugehörige fast achtminütige Video (auf dieser Seite unten auf „click here“ klicken) sein Fett weg, in dem das Maskottchen eine Stimme bekommt – keine allzu schöne, wie man sich leicht vorstellen kann.

Zuletzt war Airbnb im Sommer des vergangenen Jahres mit seinem neuen Logo zur Zielscheibe des Spotts der Netzgemeinde geworden. Internetnutzer hatten ihre eigenen Logo-Versionen online gestellt – und die waren nicht immer ganz jugendfrei.

via futurezone.at

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Insomnia88

Naja, wieso solle die NSA auch viel Mühe in sowas stecken ;) Das is ja wie als wenn ich den Bäcker um die Ecke fragen würde, ob er mir so ein Video erstellt. Da käme sicher ähnliches raus.
Ich denke nicht, dass die das aus wirklich freien Stücken gemacht haben, sondern weil der Rest der Regierung drauf gedrängt hat.

Antworten
Tumb

War sicher interessant das Video auf der NSA-Seite, aber nun scheint es verschwunden zu sein.....

Antworten
icy

Das Video ist nicht verschwunden. Musst, wie im Artikel beschrieben, scrollen und auf den link "click here" klicken. Weil ich nett bin (k.A. ob das Formular hier es zulässt) - versuchs mal per direktlink = http://www.nsa.gov/public_info/media_center/agency/video/recycling/index.html

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen