Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Titan V: Nvidia kündigt schnellsten Grafikprozessor der Welt an

(Bild: Nvidia)

Titan V heißt die neue Grafikkarte aus dem Hause Nvidia, die mal wieder die leistungsstärkste auf dem Markt sein soll.

Mit der Nvidia Titan V kommt eine neue Grafikkarte auf den Consumer-Markt, die gerade für KI-Interessierte einen Blick wert sein dürfte. Mit rund 3.000 US-Dollar ist die GPU aber nicht gerade ein Schnäppchen.

Nvidia Titan V: Volta-Architektur bringt bessere Energieeffizienz

Die Titan V ist die erste Grafikkarte, die auf der neuen Volta-Architektur basiert. Diese soll laut Nvidia die Energieeffizienz im Vergleich zur aktuellen Pascal-Architektur verdoppeln. Damit ermöglicht Nvidia bei gleichem Energieverbrauch eine höhere Leistung.

Die neue GPU hat zwölf Gigabyte HBM2-Speicher an Bord, der auf eine Übertragungsrate von rund 650 Gigabyte pro Sekunde kommt. Dazu kommen 21,1 Milliarden Transistoren, 5.120 CUDA-Kerne und 640 Tensor-Cores, die speziell fürs Deep Learning entwickelt wurden. Nvidia gibt für seinen neuen Boliden eine Leistung von 110 Teraflops an. Im normalen Takt erreicht sie 1.200 Megahertz, mit Boost 1.455.

Nvidia Titan V für den Consumer-Einsatz überdimensioniert

Für den normalen Consumer-Einsatz ist sie damit reichlich überdimensioniert, obwohl Nvidia sie in dem Bereich einordnet. Allerdings werden in einer Pressemitteilung vorrangig Forschung und Wissenschaft angesprochen, man könne mit der neuen GPU aus einem PC einen KI-Supercomputer machen.

Hergestellt wird die GPU beim bekannten Auftragshersteller TSMC mit einem Zwölf-Nanometer-Prozess. 250 Watt braucht die Titan V, als Anschlüsse stehen drei Mal Displayport und einmal HDMI zur Verfügung.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.