Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

O2, Aldi Talk, Blau, Fonic: Netzstörungen aufgrund von Software-Fehler

(Foto: Dom J / Shutterstock)

Zahlreiche Nutzer von O2 haben am Dienstag von Störungen im Mobilfunknetz gesprochen. Telefónica Deutschland hat die Probleme weitgehend behoben. Ein Software-Fehler sei schuld.

Bei der Telefónica Deutschland gab es am Dienstag im Mobilfunknetz stundenlang eine Störung. Laut Allestörungen.de hatte O2 seit 11:57 Uhr Probleme. Der Plattform nach zu urteilen, liegen bundesweit Meldungen vor. Auch Nutzer von Marken wie Aldi Talk, Fonic oder Blau sind von den Ausfällen betroffen.

Die Pressestelle der Telefónica Deutschland erklärte auf Twitter: „Derzeit kann es bei einem Teil unserer Kunden zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung kommen. Unsere Netztechniker arbeiten bereits mit höchster Priorität an der Behebung der Störung. Dadurch entstandene Unannehmlichkeiten bedauern wir sehr.“

O2, Aldi Talk, Fonic und Blau: Bundesweite Netzstörungen über Stunden hinweg

Bundesweite Netzstörung bei Telefónica Deutschland: O2, Aldi Talk, Fonic und Blau betroffen. (Screenshot: Allestörungen.de/t3n.de)

„Die Behebung der Netzstörung hat höchste Priorität.“

Betroffen waren vorwiegend Kunden, die sich neu ins Netz eingebucht haben, zum Beispiel bei einem Wechsel aus dem Flugmodus, heißt es von Unternehmensseite. Am späten Dienstagabend gab der Mobilfunkanbieter via Twitter dann jedoch vorsichtig Entwarnung.

„Inzwischen konnten unsere Techniker die Beeinträchtigung eingrenzen, sodass für betroffene Kunden die mobile Telefonie und Datennutzung in weiten Teilen wieder möglich ist“, schreibt das Unternehmen auf dem Microblog. Zu den Ursachen für die lange Störung, gab es lange kein Statement. Jetzt heißt es jedoch, ein Software-Fehler sei schuld.

Zum Ende des ersten Quartals 2018 hatte die Telefónica 45,3 Millionen Mobilfunkkunden. Das Mobilfunknetz des Unternehmens transportierte von Januar bis März 126.000 Terabyte. LTE-Kunden von O2 nutzten monatlich im Schnitt 2,8 Gigabyte und damit 56 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist.

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat knapp 2.000 Kunden zu deren Zufriedenheit mit ihrem Mobilfunkanbieter befragt. Mit teilweise überraschenden Ergebnissen: Das sind die (un)beliebtesten Mobilfunkanbieter Deutschlands

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
daniela ackermann

Hallo seid heute Mittag habe ich kein Netz mehr wie lange dauern die Störungen bitte noch?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.