Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

O2 Free Unlimited: Telefónica kündigt unbegrenzte Flatrate für 60 Euro an

(Foto: Dom J / Shutterstock)

O2 Deutschland hat am Montag eine unbegrenzte Flatrate angekündigt. O2 Free Unlimited soll ab dem 21. August gebucht werden können.

Nach der deutschen Telekom und Vodafone hat nun auch Telefonica Deutschland eine echte mobile Flatrate im Angebot: O2 Free Unlimited ist mit knapp 60 Euro sogar günstiger als die Angebote der Telekom und Vodafone, die mit jeweils 80 Euro zu Buche schlagen.

O2 Free Unlimited: Echte Flatrate mit vollem Speed

O2-Kunden erhalten mit O2 Free Unlimited eine Flatrate für unbegrenztes Surfen mit bis zu 225 Megabit pro Sekunde (LTE Max). Weitere Bestandteils des Pakets sind laut Netzbetreiber eine nationale Telefonie- und SMS-Flatrate inklusive EU-Roaming. O2 veranschlagt für den Tarif 59,99 Euro pro Monat. Ab dem 21. August wird der Tarif auf der O2-Website buchbar sein.

Für Kunden, die zusätzlich einen DSL-Tarif hinzubuchen wollen, bietet O2 den neuen Tarif „O2 my All in One“ an. Für monatlich 79,99 Euro gibt es nicht nur unlimitierten Mobilfunk, sondern auch Festnetzanschluss mit Telefonie- und Internet-Flatrate mit 50 Megabit pro Sekunde. Für den Tarif ruft O2 79,99 Euro pro Monat ab. Kunden, die den All-in-One-Tarif bis zum 31. Oktober buchen, erhalten für 24 Monate zusätzlich die Mehrkartenoption O2 Connect kostenlos. Damit lassen sich bis zu zehn mobile Geräte ohne monatliche Zusatzkosten nutzen. Üblicherweise fallen dafür 20 Euro pro Monat an.

O2 my All in One und O2 Free Unlimited: Angebotsspektrum im Vergleich. (Bild: Telefonica)

O2 Free Unlimited – günstiger als die Konkurrenz, aber …

Mit O2 Free Unlimited bietet Telefonica Deutschland eine unbegrenzte Flatrate an, die im Vergleich 20 Euro günstiger als die Optionen der Konkurrenz ist. O2 ist bekannt für seine im Preisvergleich günstigeren Preise gegenüber seiner Mitbewerber. Jedoch zeigte sich zuletzt im Juni, dass die LTE-Netzqualität des Anbieters sich nicht auf dem Niveau der Mitbewerber Telekom und Vodafone bewegt.

Bei der LTE-Netzverfügbarkeit liege die Deutsche Telekom auch vor der Konkurrenz. (Grafik: Open Signal)
O2 abgeschlagen: Bei der LTE-Netzverfügbarkeit liegt die Deutsche Telekom vor der Konkurrenz. (Grafik: Open Signal)

Einem Test deutscher LTE-Netze von Open Signal zufolge habe die Deutsche Telekom in Sachen Netzqualität und Geschwindigkeit die Nase vorn. An zweiter Stelle positioniert sich Vodafone – Telefonia/O2 bildet das Schlusslicht. O2-Kunden, die in ihrer Region keinerlei Probleme in Sachen Netzabdeckung und -geschwindigkeit haben, dürften mit dem Angebot indes auf ihre Kosten kommen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Titus von Unhold

Bei der Telekom bekommt man wenigstens einen Prosche zum Preis eines Maybach. Bei O2 wird einem hingegen ein gebrauchter Dacia zum Preis eines 7er BMW serviert.

Antworten
Mario

Das Limit von Netz und Service, steht im Widerspruch zum vermeintlich günstigeren Angebot.

Antworten
Ralph Hemmerlein

Das hört sich erstmal gut an. Wenn man den aktuellen Support bei Telefonica O2 betrachtet kann man aktuell dort kein Kunde werden. Stunden langes warten in der Warteschlange um dann rausgeworfen zu werden. Ich habe damit 8 Arbeitsstunden verbracht ohne Ergebnis. Für mich als Unternehmer nicht tragbar.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.