Gadgets & Lifestyle

O2-Kunden können bei Google Play ab sofort per Handyrechnung bezahlen

Telefonica hat soeben bekannt gegeben, dass O2-Kunden bei Google Play, ehemals Android Market, ab sofort mittels ihrer Handyrechnung Apps und Games kaufen können. Damit  reiht sich der Netzbetreiber in die Riege der Netzbetreiber wie Vodafone und Telekom ein, die diesen Service seit einigen Monaten anbieten. Positiv hervorzuheben: auch O2-Kunden, die ihr Smartphone nicht direkt bei O2 gekauft haben, können dieses Angebot wahrnehmen.

Bei Google Play per O2-Rechnung zahlen – selbst Prepaid-Kunden

Wer O2-Kunde ist, sollte ab sofort anstatt einer Kreditkarte auch per Handyrechnung bei Google Play zahlen können

O2 bietet diese praktische Bezahloption nicht nur für Vertragskunden, sondern auch für Nutzer von Prepaid-Karten an, sofern genügend Guthaben vorhanden ist. Während diese Art der Bezahlung bei der Telekom und Vodafone mit der Auflage verbunden ist, das Smartphone auch direkt beim jeweiligen Netzbetreiber erworben zu haben, spielt dies bei O2 keine Rolle. Jeder Nutzer des O2-Netzes hat somit die Möglichkeit auf diese Weise seine Apps zu bezahlen. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist dann im Grunde nur ein Google-Konto, das wohl ohnehin jeder Besitzer eines Android-Smartphones oder -Tablets besitzt.

Die Bezahlung einer App per O2-Rechnung bei Google Play geht sehr einfach vonstatten. Zuerst muss eine App oder ein Game im mobilen Store ausgewählt und auf den Betrag getippt werden. Anschließend entscheidet man sich für die Bezahlweise „O2Konto belasten“ und bestätigt den Kauf per „Akzeptieren & Kaufen“.  Wie üblich hat der Nutzer die Option bei Nichtgefallen die App binnen 15 Minuten zurückzugeben, sodass der Kaufbetrag direkt zurückgebucht wird.

Eigentlich sollte diese Art der Bezahlweise ab sofort nutzbar sein, bei mir kann ich sie leider noch nicht finden. Funktioniert es schon bei euch?

1 von 4

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

10 Kommentare
teddybaerd
teddybaerd

Lest euch den Artikel richtig durch. O2 gibt an, dass es mit jedem (freien) Gerät funktionieren soll. Aber bei gehts auch nicht. Weder mit einem StockROM, noch mit CM9, jeweils original O2-Karte.

Antworten
Dennis Farin

Ich finde diese Option der Zahlung auch eher gefährlich als sinnvoll. Bisher brauchte ich mir keine Sorgen machen das „aus versehen“ mal eine App gekauft wird, bzw, ein In-App Kauf getätigt wird.
In meinem Tablet, auf das ich auch schon einmal dubiose Apps lade, ist jedoch eine O2 Karte eingesetzt. Für mich heißt das nun das auch hier ne Menge ohne Kreditkarte passieren kann.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.