Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Oneplus 6 ist offiziell: Schickes High-End-Smartphone im Glasgehäuse

Oneplus 6 in Silk White. (Foto: t3n.de)

Etwas über vier Jahre nach dem ersten Oneplus-Smartphone ist das Oneplus 6 offiziell. Das neue Topmodell glänze laut Hersteller durch eine superschnelle Performance und High-End-Ausstattung.

Im April 2014 hatte Oneplus sein erstes Smartphone, das Oneplus One, als „Flagship-Killer“ vorgestellt und für Verblüffung gesorgt. Denn das Smartphone bot High-End-Spezifikationen zu einem sensationellen Preis von 269 Euro. Fünf Smartphone-Generationen später ist das Oneplus 6 mit seinem Basispreis von 519 Euro zwar nicht mehr so günstig, das Gesamtpaket und die Software muten allerdings eher wie ein 800-Euro-Gerät an.

Werfen wir einen ersten Blick auf Ausstattung und Design des bereits umfangreich geleakten Oneplus 6. Wir haben es uns vorab ansehen und ausprobieren können.

Oneplus 6: Mehr Display bei nahezu gleichen Abmessungen wie das 5T

Wie Oneplus-Mitgründer Carl Pei vorab bereits vorab ankündigte, besitzt das Oneplus 6 eine Displaykerbe. Die Notch ist seinen Aussagen zufolge keine ästhetische, sonder eine technische Entscheidung gewesen. Auf diesem Wege konnte die Displaydiagonale erneut vergrößert werden, ohne die Abmessungen des Geräts selbst zu vergrößern. Anstelle eines 5,5- oder Sechs-Zoll-Displays besitzt das „6“ ein 6,28 Zoll-AMOLED-Display mit 2.280 mal 1.080 Pixeln und einem 19:9-Seitenverhältnis. Trotz des größeren Bildschirms bleibt das Gerät mit 155,7 x 75,4 x 7,75 Millimetern auf dem gleichen Niveau wie das Oneplus 5T mit Sechs-Zoll-Screen, das 156,1 x 75 x 7,3 Millimeter groß ist.

Oneplus 6 – in allen Farben. (Foto: t3n.de)

Anstatt abermals wie bei der 3er- und 5er-Serie auf Metall zu setzen, kommt erstmals vorn wie hinten Gorilla Glass 5 zum Einsatz, wobei die Designsprache mit seinen abgerundete Ecken weiterhin Oneplus-typisch ist. Bei der Kamera-Position ist der Hersteller nach einem Testlauf beim Oneplus 5/5T wieder „back-to-the-roots“ gegangen und hat sie in die Mitte verfrachtet. Der Alert-Slider ist über den Power-Button auf die rechte Gehäuseseite gewandert. Eine Kopfhörerbuchse ist weiterhin an Bord, allerdings verkauft das Unternehmen ab Ende Juni mit den Bullets Wireless erstmals auch kabellose Bluetooth-In-Ear-Hörer.

Das Oneplus 6 von vorne. (Foto: t3n.de)

Bei der Ausstattung des 177 Gramm schweren Smartphones begibt Oneplus sich wie bisher auch auf ein High-End-Niveau, das sonst bei Smartphones im Bereich der 800-Euro-Liga zu finden ist. So steckt als Prozessor Qualcomms Snapdragon 845-SoC, begleitet von sechs respektive acht Gigabyte RAM, im „6“. Je nach Ausführung sind 64, 128 oder 256 Gigabyte schneller UFS-2.1-Speicher verbaut, der sich wie üblich nicht erweitern lässt.

Oneplus 6. (Foto: t3n.de)

1 von 24

Oneplus 6: Dual-Kamera mit größerem Sensor als beim 5T

Kameraseitig setzt Oneplus auf der Rückseite wieder auf zwei Sensoren: Der Hauptsensor besitzt einen 16-Megapixel-Sensor (Sony IMX 519; 1,22 µm) mit optischem Bildstabilisator. Er ist laut Hersteller 19 Prozent größer als beim Vorgänger, dem Oneplus 5T (Test). Begleitet wird er von einem sekundären Sensor mit 20 Megapixeln (Sony IMX 376k; 1,0 µm) – beide besitzen eine lichtstarke f/1,7-Blende. Der zweite Sensor wird laut Oneplus in erster Linie für Bokeh-Effekte (Porträt-Modus) genutzt. Softwareseitig unterstützt sich die 16-Megapixel-Frontkamera mit f/2,0-Blende (Sony IMX371, 1,0 µm) einen Porträt-Effekt.

Die Kamera sitzt beim Oneplus 6 wieder mittig, direkt darunter ist der ovale Fingerabdrucksensor. (Foto: t3n.de)

Die Hauptkamera unterstützt 4K-Videoaufnahmen mit 60 fps und 720p-Videos mit 480 fps. Superslow-Motion-Videos sollen sich im Video-Editor bearbeiten lassen, so Oneplus. Auch das nachträgliche Hinzufügen von Effekten sei möglich.

Der Akku ist 3.300 Milliamperestunden groß und lässt sich per USB C (USB 2.0) per Schnellladelösung Dash-Charge in Nullkommanichts wieder aufladen. In einer halben Stunde soll die Oneplus-6-Batterie wieder so voll sein haben, dass es für einen ganzen Tag reicht. Das Gerät unterstützt Dual-SIM und und Gigabit LTE und 4x4 MIMO. Ferner sind WLAN nach ac-Standard und Bluetooth 5 an Bord. Das „6“ ist übrigens wasserresistent, eine IP-Zertifizierung hat es jedoch nicht.

 
ModellOnePlus 6Oneplus 5T
BetriebssystemOxygenOS basierend auf Android 8.1OxygenOS 4.7.1 basierend auf Android 7.1.1 Nougat (mittlerweile auf v 8.1)
Display6,28 Zoll AMOLED, (2.280 x 1.080 Pixel, 19:9-Seitenverhältnis)6,01 Zoll AMOLED, (1.920 x 1.080 Pixel, 428 ppi), 2,5D-Gorilla-Glas-5, DCI-P3, sRGB
ProzessorQualcomm Snapdragon 845, @ max. 2,45 GHzQualcomm Snapdragon 835, @ max. 2,45 GHz
Arbeitsspeicher6 bzw. 8 GB LPDDR46 bzw. 8 GB LPDDR4
Interner Speicher64 GB, 128; 256 GB UFS 2.1, nicht erweiterbar64 GB, 128 GB UFS 2.1, nicht erweiterbar
HauptkameraDual-Kamera mit 16 MP und 20 MP, Dual-LED-BlitzDual-Kamera 16 MP mit f/1.7-Blende und E.I.S. (Sony IMX 398) und 20 MP f/1.7-Blende (Sony IMX 376K), Dual-LED-Blitz
Frontkamera16 MP16 MP mit f/2.0-Blende, (Sony IMX 371)
Akkukapazität3.300 mAh (fest verbaut), „Dash Charge“ Schnellladelösung3.300 mAh (fest verbaut), „Dash Charge“ Schnellladelösung
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2x2 MIMO, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, NFCWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2x2 MIMO, Bluetooth 5.0, GPS, LTE bis Cat. 12, NFC
Abmessungen155,7 x 75.35 x 7,75 mm156,1 x 75 x 7,3 mm
Gewicht177 Gramm 162 Gramm
FarbenMidnight Black, Mirror Black, Silk WhiteMidnight Black
SonstigesDual-SIM, Fingerabdrucksensor, USB-Typ-C, Kopfhörerbuchse, WasserresistentDual-SIM, Fingerabdrucksensor, USB-Typ-C (nur USB 2.0)
Preis519 Euro (64 GB); 569 Euro (128 GB); 629 Euro (256 GB) (UVP)499 Euro (64 GB), 559 Euro (128 GB) (UVP)

OxygenOS basierend auf Android 8.1

Oneplus 6. (Foto: t3n.de)

Softwareseitig setzt Oneplus auf seine Eigenentwicklung OxygenOS, die sich auf den letzten Smartphone-Modellen als hochperformant gezeigt hat. Die neue OxygenOS-Version 5.1 basiert auf Android 8.1 Oreo und wird mit dem Mai-Sicherheitspatch von Google ausgeliefert.

Große Neuerungen gibt es nicht, abgesehen von einem Gaming-Modus, bei dem während des Spielens beispielsweise Benachrichtigungen nicht anzeigt werden. Ferner soll die Latenz durch eine Daten-Priorisierung des Games verbessert werden. Anwendungen, die im Hintergrund laufen, erhalten ein geringeres Datenkontingent. Darüber hinaus findet die seit Monaten im Beta-Test befindliche OxygenOS-Gestensteuerung ihren Weg in die finale Version.

Oneplus 6 mit Notch (kaum erkennbar), die softwareseitig kaschiert werden kann. (Foto: t3n.de)

Für Android-Enthusiasten spannend: Android P kann auf dem „6“ als Beta getestet werden. Es ist eines der ersten sieben Smartphones, auf denen Googles neue Android-Version vorab ausprobiert werden kann.

Oneplus 6: Ab wann ist es erhältlich und wie teuer ist es?

Mattiertes Glas gegen Fingerabdrücke: Das Oneplus 6 in Midnight Black. (Foto: t3n.de)

Das Oneplus 6 wird ab dem 22. Mai im Oneplus-Store und bei Amazon.de erhältlich sein. Für das 64-Gigabyte-Modell mit sechs Gigabyte Speicher fallen 519 Euro an – es wird lediglich in der Farbe Mirror Black angeboten. Das Oneplus 6 mit 128 Gigabyte und acht Gigabyte RAM kann zum Preis von 569 Euro in den Farben Mirror Black und Midnight Black (schwarz, mattiertes Glas) gekauft werden. Das Modell in Midnight Black gibt es auch mit 256 Gigabyte Speicher und acht Gigabyte RAM. Im Laufe des Juni soll ein mattweißes Modell erscheinen – diese Farbvariante wird lediglich mit 128 Gigabyte und acht Gigabyte RAM für 569 Euro verkauft.

AusführungPreis (UVP)
Mirror Black 6+64GB519 Euro
Mirror Black 6+64GB519 Euro
Midnight Black 8+128 GB569 Euro
Midnight Black 8+256 GB629 Euro
Silk White 8+128 GB569 Euro

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Joyhannes

Man kann noch 20€ sparen wenn man einen OnePlus Invite Link benutzt. Meinen könnt ihr unter 1plus6 dot de abrufen!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst