Test

Oneplus 7 Pro im Test: Schnell, schick und butterweich

Seite 4 / 6

Oneplus 7 Pro: Ausstattung, Performance, Akku

Oneplus 7 Pro. (Foto: t3n)

Oneplus 7 Pro. (Foto: t3n)

Inhalt:

Oneplus ist bekannt für die stets ausgezeichnete Ausstattung mit Top-Komponenten. Selbstredend lässt der Hersteller sich gerade bei seinem ersten Super-Premium-Modell nicht lumpen und verbaut neben Qualcomms Top-Chip Snapdragon 855 mit Adreno-640-GPU weitere Oberklasse-Bauteile. So steckt im 7 Pro schneller, nicht erweiterbarer UFS-3.0-Flashspeicher mit 128 respektive 256 Gigabyte sowie schneller Arbeitsspeicher mit sechs, acht oder zwölf Gigabyte LPDDR4X-RAM. Bei unserem Testgerät handelt es sich um das Modell mit Vollausstattung mit zwölf Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher.

Weiter stecken im Gerät LTE nach Cat.18 und WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 5. Ebenso sind GPS und NFC an Bord. Wie die Vorgänger unterstützt es Dual-SIM, mit dem ihr zwei Nano-SIM-Karten einsetzen und nutzen könnt.

ModellOnePlus 7 ProOneplus 7Oneplus 6T
BetriebssystemOxygenOS basierend auf Android 9OxygenOS basierend auf Android 9OxygenOS basierend auf Android 9 Pie
Display6,67 Zoll AMOLED (3.120 x 1.440 Pixel; 516 ppi, 19.5:9 Seitenverhältnis)6,41 Zoll AMOLED (2.340 x 1.080 Pixel, 19.5:9 Seitenverhältnis)6,41 Zoll AMOLED (2.340 x 1.080 Pixel, 19.5:9 Seitenverhältnis, Gorilla-Glass 6)
ProzessorQualcomm Snapdragon 855, @ max. 2,84 GHz)Qualcomm Snapdragon 855, @ max. 2,84 GHzQualcomm Snapdragon 845, @ max. 2,8 GHz
Arbeitsspeicher6 GB/8 GB/12 GB LPDDR4X6 bzw. 8 GB LPDDR46 bzw. 8 GB LPDDR4
Interner Speicher128 GB/256 GB UFS 3.0128 GB/256 GB UFS 3.0128 GB und 256 GB UFS 2.1, nicht erweiterbar
HauptkameraTriple-Kamera mit 48 MP (Sony IMX586), f/1,6, OIS und EIS; Telefoto mit 8 MP & 3x-Zoom, f/2,4; 16 MP Ultraweitwinkel f/2,2, 117 Grad; Dual-LED-BlitzTriple-Kamera mit 48 MP (Sony IMX586), f/1,7, OIS und EIS; 5 MP Telefoto mit f/2,4Dual-Kamera mit 16 MP und 20 MP, Dual-LED-Blitz; 4K-Videos mit 30/60 fps
FrontkameraPop-up-Kamera mit 16 MP mit f/2.0 (Sony IMX471)16 MP mit f/2.0-Blende, (Sony IMX471)16 MP mit f/2.0-Blende, (Sony IMX 371)
Akkukapazität4.000 mAh (fest verbaut), „Warp Charge 30“ Schnellladelösung3.700 mAh (fest verbaut), „Fast Charge“ Schnellladelösung mit 5V und 4A3.700 mAh (fest verbaut), „Fast Charge“ Schnellladelösung mit 5V und 4A
Konnektivität2x2 MIMO, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, 2.4Ghz/5Ghz, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, NFC2x2 MIMO, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, 2.4Ghz/5Ghz, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, NFCWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2x2 MIMO, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, NFC
Abmessungen162,6 x 75,9 x 8,8 mm157,7 x 74,8 × 8,2 mm157,5 x 74,8 x 8,2 mm
Gewicht206 Gramm182 Gramm185 Gramm
FarbenMirror Gray, Nebula Blue, AlmondMirror GrayMidnight Black, Mirror Black
SonstigesDual-SIM, In-Display-Fingerabdrucksensor, USB-Typ-C (USB 3.1)Dual-SIM, Fingerabdrucksensor im Display, USB-Typ-C (USB 3.1)Dual-SIM, Fingerabdrucksensor im Display, USB-Typ-C (nur USB 2.0)
Preisab 709 bis 829 Euroab 559 bis 609 Euroab 549 Euro

Der 4.000-Milliamperestunden-Akku des 7 Pro ist größer als der Energiespeicher, der noch im 6T verbaut wurde, liefert aber nicht mehr Laufzeit. Der Grund strahlt uns ins Gesicht: Das Display ist größer als beim 6T und besitzt zudem eine höhere Auflösung und Bildwiederholrate, entsprechend benötigt es mehr Saft. Dennoch schafft es das Gerät bei normaler Nutzung locker über den Tag, wenn ihr weniger aufs Display schaut, sind auch mal anderthalb Tage drin, bis es wieder an die Steckdose muss. An letzterer führt kein Weg vorbei, denn kabelloses Laden unterstützt das Smartphone nicht. Oneplus begründet die fehlende Funktion damit, dass drahtloses Laden einfach noch nicht so effizient ist wie die hauseigene kabelgebundene Warp-Charge-Lösung, die das Smartphone mit entsprechendem Ladegerät und Kabel 30 Watt vollpumpt. Binnen 20 Minuten bekommt ihr es wieder auf 50 Prozent Akkukapazität, ohne dass das Gerät spürbar warm wird.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Marcel Wieser
Marcel Wieser

Also im Grunde genommen, von 90 Hertz Mal abgesehen ein 300€ teureres ZTE Axon 10 pro ….

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung