News

Rückgabe nur im Originalkarton: Viele Online-Händler verstoßen gegen Widerrufsrecht

(Bild: Narong Jongsirikul / Shutterstock)

Viele Online-Händler wollen ihre Waren nur in der Originalverpackung zurücknehmen. Nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW verstößt das jedoch gegen das Widerrufsrecht.

Verbraucherzentrale: Viele Online-Händler verstoßen gegen das Widerrufsrecht

Wer Waren im Internet bestellt, kann diese ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen kostenfrei zurücksenden. Wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen jetzt durch Stichproben festgestellt hat, wollen viele Online-Händler die Waren jedoch nur zurücknehmen, wenn der Kunde sie in der Originalverpackung zurückschickt. Damit verstoßen die Händler jedoch gegen das Widerrufsrecht.

Viele Online-Händler verstoßen gegen das Widerrufsrecht. (Foto: 32 Pixels / Shutterstock)

Wie die Berliner Zeitung berichtet, haben die Verbraucherschützer insgesamt 25 Online-Shops überprüft. Das Ergebnis: Neun davon bestanden auf die Rücksendung in der Originalverpackung. Bei weiteren Anbietern wurde zumindest unterschwellig die Rücksendung in der Originalverpackung gefordert, da eine schnelle Abwicklung sonst nicht möglich sei.

Immerhin: Viele der geprüften Online-Händler zeigen sich kulant

Auf der Habenseite steht, dass 17 der 25 überprüften Händler deutlich längere Widerrufsfristen einräumen, als von Rechtswegen verlangt. So bekommen Kunden bei diesen Händlern gleich 30 Tage Zeit um die bestellten Waren zu begutachten. Bei Lidl und Zalando sind es sogar 90 beziehungsweise 100 Tage. Etwa die Hälfte der Händler, die sich bei der Rückgabefrist kulant zeigen, verlangen, dass die Waren in der Originalverpackung zurückgesendet werden müssen. In dem Fall ist das jedoch legitim.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
lola
lola

Zalando ist nicht kullant, die verkaufen die Retouren einfach direkt ungeprüft weiter. Das erklärt sich aus dem Busfahrticket das ich in einer Jacke fand.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.