Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Online-Store meets Tante-Emma-Laden: neues Onlineshopping-Konzept

Immer mehr Menschen wollen selbst für den Lebensmitteleinkauf nicht mehr das Haus verlassen sondern online bestellen. Gleichzeitig gibt es ein großes Bedürfnis nach ästhetischem Einkaufserlebnis und dem Charme „besserer Zeiten“. Der neue Shop „Emmas Enkel“ bedient beides: Kunden können ihre Waren über eine nostalgische Plattform bequem von zu Hause aus bestellen oder aber im dazugehörigen Offline-Store vorbei schauen.

Im stationären Laden von Emmas Enkel geht es trotz Tante-Emma-Ambiente ebenfalls modern und multimedial zu: Kunden trinken Kaffee, ordern per iPad nebenbei ihren Einkauf und lassen ihre Tüten packen, während sich die Kleinen in der Kinderecke vergnügen. Der Erfolg von „Emmas Enkel“ zeigt, dass die Zeit reif ist für neue Shopping-Konzepte.

So richtig durchgesetzt hat sich der Versand von Lebensmitteln insgesamt noch nicht, ist aber stark im Kommen. Neben dem Wunsch nach Flexibilität und Zeitersparnis spielt aber auch das emotionale Einkaufserlebnis nach wie vor eine große Rolle. Die in Düsseldorf stationierten „Emmas Enkel“ Benjamin Brüser und Sebastian Diehl zeigen, wie beides zusammen geht. Kunden dürfen sich über lange Öffnungszeiten freuen, geben einen gut eingegrenzten Lieferzeitraum von zwei Stunden an und bekommen Lebensmittel geliefert, die in hübsche und umweltfreundliche Papiertüten verpackt sind. Wer zwischendurch doch mal Zeit hat, schaut persönlich im Offline-Laden vorbei und genießt die urige Ladentheke, den Kaffee oder überhaupt den längst verloren geglaubten guten Service eines Tante-Emma-Ladens.

Bald deutschlandweite Lieferung

Das Besondere an Emmas Enkel ist die gelungene Verknüpfung von Online-und Offlinestore. Beide erinnern optisch an frühere Zeiten und wenden sich damit an all jene, die auch beim modernen Onlineshoppen Wert auf Ästhetik und Heimeligkeit legen. Und das sind anscheinend nicht wenige. Wie die beiden Gründer gegenüber der FAZ beteuern, läuft das Geschäft richtig gut, so dass sie das Liefergebiet bald auf ganz Deutschland ausweiten und spätestens in sechs Monaten profitabel sein wollen. Dann ist der Online-Offline-Store gerade mal ein Jahr alt. Das Tolle am Konzept ist auch, dass es – was eine wirkliche Seltenheit ist – alle Generationen anspricht. Denn einen Hang zur Nostalgie haben heutzutage nicht mehr nur die Älteren.

Allerdings wäre es schade, wenn es bei "Emmas Enkel" bliebe, denn die sitzen nun mal in Düsseldorf und nicht in den anderen Städten. Dass sie bald deutschlandweit liefern heißt nämlich nicht, dass sie auch deutschlandweit Offline-Fillialen eröffnen. Wie dem auch sei: Das rein funktionale Online-Shopping hat mit Emmas Enkel echte Konkurrenz bekommen und damit ein Konzept, das bald um sich greifen dürfte und sicherlich noch verfeinert wird.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
O. Kluth

Also so wie ich die beiden im persönlichen Gespräch verstanden habe, sind sie nicht abgeneigt, sich mit weiteren Outlets zu beschäftigen. Wahrscheinlich bedarf es hierfür jedoch noch weiterer Business-Angels. Also Freiwillige bitte vor! ;-)

Yvonne Ortmann

@O.Kluth: Es spricht nichts dagegen! Nur habe ich bisher nichts von dem Vorhaben gehört, dass Emmas Enkel weitere Offline-Stores eröffnen wollen. Falls doch - umso besser!

O. Kluth

Was spricht denn dagegen, dass weitere Offline-Outlets eröffnet werden? Wer den Laden gesehen hat, wird begeistert sein. Auf einer Homepage hingegen kann jeder recht viel behaupten. Bei Emmas Enkel wird die Kombination aus gutem Onlineshop und klassese Outlet(s) langfristig Vertrauen aufbauen und somit entscheidend sein!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst