Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Online-Videos: Google plant Pay-Per-View-Movies noch in diesem Jahr

Wie die Financial Times berichtet (für registrierte Nutzer), sollen die Gespräche zwischen Google und den großen Filmstudios in Hollywood jetzt so weit fortgeschritten sein, dass ein Pay-Per-View Angebot noch in diesem Jahr starten könnte. Eine echte Neuigkeit ist das Bemühen von Google mit den großen Filmstudios in Hollywood Verträge für ein Video-Streaming-Angebot abzuschließen allerdings nicht. Zu lange gab es bereits entsprechende Gerüchte. Jetzt könnte aber Bewegung in die Verhandlungen kommen.

Die technische Umsetzung selbst sollte dabei kein Problem darstellen, denn Googles Video-Plattform YouTube besitzt bereits alle technischen Voraussetzungen für das Video-Streaming. Auch mit Bezahlinhalten hat Google bereits experimentiert, allerdings war das Angebot zu speziell und brachte somit nicht den erwünschten Erfolg. Das soll sich mit dem neuen Angebot zum Jahresende ändern, denn dann soll ein breites Film-Angebot der großen Filmstudios für genügend Nachfrage sorgen. Dabei gibt es allerdings einen Knackpunkt: Wenn die Informationen der Financial Times richtig sind, sollen die Hollywood Blockbuster für 5 US-Dollar angeboten werden - ein Preis, der über den marktüblichen 2-4 US-Dollar liegt, wie Mashable schreibt.

Fazit:

Für einen erfolgreichen Start eines Pay-Per-View Angebots für Spielfilme bräuchte Google bei einem Preis von 5 US-Dollar wohl noch das eine oder andere Alleinstellungsmerkmal als Verkaufsargument. Die Konkurrenten Apple und Amazon jedenfalls haben ihre entsprechenden Video-on-Demand Angebote bereits platziert und bieten Kinofilme zum Mieten und Kaufen an, sobald sie auf DVD erscheinen. Ein gleiches Film-Angebot für mehr Geld dürfte keine großen Erfolgsaussichten haben. Vielleicht kann uns Google aber ja überraschen und zaubert ein on-Demand-Angebot aus dem Hut, mit dem sich auch aktuelle Kinofilme noch vor dem DVD-Verkaufsstart ansehen lassen. Ob sich die mächtigen Hollywood-Filmstudios aber darauf einlassen würden, darf stark bezweifelt werden.

Noch gibt es bei YouTube nur Trailer von aktuellen Kinofilmen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst