Software & Infrastruktur

Open Source: Software für die persönliche Finanzbuchhaltung

© Fantasista - Fotolia.com

Wer sich als Selbständiger selbst um die persönliche Finanzbuchhaltung kümmern möchte, kann dafür neben einer Reihe von kommerziellen Anwendungen auch einige Open-Source-Anwendungen nutzen. Häufig gibt es die Finanzbuchhaltung als zusätzliches Feature in komplexeren Softwarepaketen, die man vielleicht schon im Einsatz hat. Aber es gibt auch spezielle Programme, die sich nur um die persönliche Finanzbuchhaltung kümmern.

Martin Sauter hat sich einen Überblick über die freien Programme zur Finanzbuchhaltung verschafft und sich dabei auf die reinen Spezialisten konzentriert. Dazu hat er sich außerdem noch zehn Anforderungskriterien überlegt, die eine empfehlenswerte Anwendungen erfüllen sollte. Übrig geblieben sind letztlich drei Open-Source-Programme:

Homebank

Grisbi

Money Manager Ex

Alle drei Anwendungen sind für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich und haben ihre Vor- und Nachteile, die Martin Sauter jeweils beschreibt. Dadurch lässt sich schon vor einem eigenen Test der für den persönlichen Bedarf am besten geeignete Kandidat herausfinden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung