Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Open-Source-Webstatistik: Google-Analytics-Alternative Piwik mit neuen Sprachen und vielen Bug-Fixes

Das Tool zur Analyse von Website-Besucherstatistiken Piwik ist aktuell in Version 0.2.33 veröffentlicht worden. Das Update behebt alle bekannten Fehler der Vorgängerversion und bringt zudem fünf weitere Sprachen mit. Die Open-Source-Lösung steht in direkter Konkurrenz zu Google Analytics und die Entwickler bitten alle Nutzer um Unterstützung auf dem Weg zur Version 0.4.

Insgesamt 36 Fehler sind seit der letzten Aktualisierung erkannt und behoben worden. Damit sei die neue Version praktisch „bug-frei“. Sollten dennoch Fehler auftreten, können Piwik-User sie hier melden.

Verbesserungen gab es auch bei der Unterstützung von Sprachen. Fünf weitere wurden vom Übersetzungsteam hinzugefügt, so dass Piwik jetzt in 24 Sprachen verfügbar ist. Auch hier gibt es die Möglichkeit für Piwik-User aktiv mitzuarbeiten. Wer selbst an einer Übersetzung arbeiten möchte, kann sich hier einen Überblick verschaffen und mit den Entwicklern in Kontakt treten.

Auf dem Weg zu Version 0.4 soll Piwik um einige neue Funktionen erweitert werden. Beispielsweise soll das Dashboard dann mit multiplen Webseiten zurechtkommen und es soll auch eine neue modulare JavaScript-API entwickelt werden. Zwar wächst die Piwik-Community stetig, aber weitere Entwickler sind gerne gesehen.

Piwik ist eine Open-Source-Alternative zum Marktführer Google Analytics, die getrackte Daten nicht auf externe Server leitet, sondern im eigenen Haus belässt. Dieser Umstand ist auch rechtlich interessant, denn erst kürzlich hat es die deutsche Rechtssprechung als problematisch angesehen, dass Daten von Webseitenbesuchern ins Ausland transferiert werden, wie es bei Google Analytics der Fall ist.

Screenshot von Piwik
Screenshot von Piwik

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Andreas Lenz

Piwik ist echt super! Mein Kollege Martin hat mich vorhin darauf hingewiesen das OpenX (Open Source Adserver) inzwischen hinter Piwik steht. Vielleicht geht die Entwicklung dort nun noch schneller voran http://piwik.org/faq/openx/#faq_29.

Als Client für Piwik eignet sich übrigens "Desktop Web Analytics". DWA basiert auf Adobe AIR, sieht total super aus und man muß sich nicht ewig einloggen.

ralphs

Zur Anregung die folgende Installtions-Anleitung und ein kleines Einführungsvideo: Das Webstatistik-Tool “Piwik” kurz vorgestellt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst