News

21-Millionen-Finanzierung für deutsche Open-Source-Firma Open-Xchange

(Foto: Open-Xchange)

Open-Xchange hat eine Finanzierung in Höhe von 21 Millionen Euro erhalten. Mit dem Geld will der deutsche Anbieter von Open-Source-Lösungen sein Geschäft weiter ausbauen.

Open-Xchange: Finanzierungsrunde bringt 21 Millionen Euro ein

Open-Xchange zeigt, wie sich mit Open-Source-Software Geld verdienen lässt. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet, ist seit zwei Jahren profitabel und beschäftigt mittlerweile rund 250 Mitarbeiter. Zur Sicherung des Wachstums hat das Unternehmen jetzt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 21 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren gehören die Venture-Kapital-Gesellschaften Iris Capital und Ecapital.

Open-Xchange: Firmengründer und CEO Rafael Laguna kann sich über frisches Kapital freuen. (Foto: Open-Xchange)

Zu den Kunden von Open-Xchange zählen vor allem Hosting-Anbieter und Telekommunikationsunternehmen wie 1&1, Godaddy, Rackspace oder Vodafone. Nach Firmenangaben konnte Open-Xchange im vergangenen Jahrzehnt ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 45 Prozent vorweisen.

Die Zukunftspläne von Open-Xchange

Zukünftig will Open-Xchange nicht mehr nur als Software-Anbieter, sondern zunehmend auch als Dienstleister für Internet-Service-Provider und Telekommunikationsanbieter in Erscheinung treten. Die entsprechenden Weichen hat das Unternehmen bereits mit der Einführung einer SaaS-Variante gestellt.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.