Sponsored Event

Orbanism Award 2017: Der Preis für Live-Marketing-Kampagnen und Events

(Foto: Holger Menzel)

Anzeige

Der Orbanism Award wird am 13. Oktober 2017 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vergeben. Ausgezeichnet werden besondere Live-Marketingkampagnen, Veranstaltungen und Netzwerker.

Der seit 2011 erfolgreiche Virenschleuder-Preis startet am 13. Oktober 2017 als Orbanism Award neu ins siebte Jahr und entwickelt seinen Fokus von Social-Media-Marketing in Richtung „Live“ weiter. Im Lesezelt der Frankfurter Buchmesse werden besondere Live-Marketing-Kampagnen im Bereich Kultur und Medien geehrt – sowohl in den sozialen Medien als auch offline auf Veranstaltungen und Eventformaten aller Art. Der Preis wird von Leander Wattig, Christian de Vries und den Teams von Orbanism und der Frankfurter Buchmesse organisiert.

Sechs Preiskategorien – die Nominierungsphase läuft

Die Nominierungsphase des Orbanism Award läuft bis zum 25. September. Unternehmen, Kreative und Kultureinrichtungen sind herzlich eingeladen, auch eigene Marketingkampagnen, Veranstaltungen und Netzwerker auf der Veranstaltungs-Website vorzuschlagen sowie für sie abzustimmen. Jede Nominierung wird daher veröffentlicht und ist für alle nachlesbar. Es gibt sechs Preiskategorien, wobei „bestes Live-Marketing” und „beste Veranstaltung” jeweils einzeln für B2C und B2B vergeben werden:

  • bestes Live-Marketing (B2B / B2C): War die Marketing-Kampagne/-Aktion entweder besonders erfolgreich oder besonders neu, innovativ und vielleicht sogar stilprägend?
  • beste Veranstaltung (B2B / B2C): War die Veranstaltung entweder besonders erfolgreich oder besonders neu, innovativ und vielleicht sogar stilprägend?
  • beste/-r Menschenvernetzer/-in: Wer hat im letzten Jahr besonders viel getan, um Menschen zusammenzubringen und damit positiv gewirkt?
  • beste Veranstaltungsgeschichte als Teilnehmer: Veranstaltungen leben durch ihre Teilnehmer. Welches Erlebnis war besonders interessant, skurril, lustig oder unterhaltsam?

In jeder Kategorie wird nach Einsendeschluss eine Shortlist mit den fünf meistgewählten Nominierungen erstellt. Anschließend werden die Preisträger von einer Expertenjury bestehend aus Nora-Eugenie Gomringer (Autorin und Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia), Nora-Vanessa Wohlert (Gründerin von Edition F), Maren Heltsche (Vorstandsmitglied der Digital Media Women und Mitgründerin von speakerinnen.org), Susanne Kasper (Literaturschock und Literaturcamp Heidelberg), Christian Lindner (ehemals Chefredakteur der Rhein-Zeitung), Holger Schellkopf (Chefredakteur Digital beim Verlag Werben & Verkaufen) und Markus Gogolin (Frankfurter Buchmesse) ausgewählt.

Preisverleihung mit Party, Live-Musik und Freigetränken

Auf dem Orbanism Award 2017 werden besondere Marketing-Kampagnen, Veranstaltungen und Netzwerker ausgezeichnet. (Foto: Jens Best)

„Je mehr wir von Technik umgeben sind, desto stärker entdecken wir wieder den Menschen. Nichts ist wirkungsvoller als der direkte Kontakt. Diesen zu fördern, ist uns ein Herzensanliegen und für mich persönlich die konsequenteste Form von Social-Media-Marketing. Daher schaffen wir mit dem Orbanism Award wie die Jahre zuvor Raum für einen anregenden Erfahrungsaustausch. Und wir wollen ganz im Sinne des Preises gemeinsam auch einfach eine gute Zeit haben”, sagt Leander Wattig, Eventkonzepter und Publisher bei Orbanism und einer der Organisatoren des Awards.

Für eine gute Zeit sind alle Rahmenbedingungen geschaffen: Die Preisverleihung findet im Rahmen einer großen Party unter dem Namen Orbanism Award statt. Die gefeierte Independent-Sängerin Yarah Bravo wird ein volles Konzert geben, freie Drinks und viele weitere Überraschungen runden das Event ab und schaffen einen lebendigen Raum für Begegnungen über Filterblasen-Grenzen hinweg – schließlich sind gemeinsame Erlebnisse wichtige Voraussetzungen sowohl für wirtschaftlichen Erfolg als auch für gesellschaftliche Veränderungen.

Tickets für den Orbanism Award 2017

Für den ORBANISM AWARD 2017 gibt es keine Eintrittskarten. Da die Veranstaltung zur Fachbesucherphase auf der Frankfurter Buchmesse stattfindet, benötigt ihr ein Fachbesucher-Ticket, um Zugang zum Gelände zu erhalten.

Der Orbanism Award 2017 im Überblick

Der Orbanism Award ist nicht nur eine Preisverleihung, sondern auch ein Networking-Event über Branchengrenzen hinweg. (Foto: Holger Menzel)

Wichtige Daten und Veranstaltungsort

  • Freitag, 13. Oktober 2017, 18 Uhr bis 21 Uhr
  • Bewerbungsschluss: 25. September 2017
  • Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

Kategorien

  • bestes Live-Marketing B2C
  • bestes Live-Marketing B2B
  • beste Publikumsveranstaltung
  • beste Fachveranstaltung
  • beste/r Menschenvernetzer/in
  • beste Veranstaltungsgeschichte als Teilnehmer

Ihr wollt euch über den ORBANISM AWARD 2017 informieren? Dann schaut einfach auf der Veranstaltungs-Website vorbei!

Zur Veranstaltungs-Website
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.