News

Orocommerce 1.0 ist da: Magento-Gründer veröffentlichen neue B2B-Software

(Bild: © Leonardo Franko - Fotolia.com)

Das erste Release der B2B-E-Commerce-Lösung Orocommerce ist erschienen. Die Lösung ist als Community und Enterprise Edition erhältlich.

Orocommerce, die seit langem angekündigte B2B-E-Commerce-Lösung, ist jetzt erhältlich. Die E-Commerce-Lösung ist von Grund auf für den B2B-Handel entwickelt worden, deshalb verspricht das Unternehmen nicht weniger als eine Revolution des B2B-Marktes. Den Machern der neuen Lösung ist ein solcher Schritt auch zuzutrauen. Hinter Oro stecken die Magento-Gründer Yoav Kutner und Roy Rubin, der Ex-Magento-Manager Jary Carter und der ehemalige Lead Architect von Magento Dima Soroka.

Orocommerce 1.0

Orocommerce ist eine Anwendung, die auf der dazugehörigen Oro-Plattform entwickelt wurde. Auf dieser, unter anderem auf Symfony 2 basierenden, Plattform wurde auch Orocrm entwickelt, eine speziell auf den E-Commerce zugeschnittene CRM-Lösung.

Die Open-Source-Lösung Orocommerce beherrscht unter anderem das Management von Unternehmens-Kundenkonten, die Verwaltung von Käufer-Verkäufer-Beziehungen für mehrere Organisationen, die Anpassung von Warenkatalogen, kundengruppenspezifische Preislisten und automatisierte Geschäftsprozesse für multiple Kunden und Kanäle.

Orocommerce erscheint als Community Edition (CE) und Enterprise Edition (EE), die CE-Version bietet wie branchenüblich einen eingeschränkten Funktionsumfang.

Die Version 1.0 steht Entwicklern jetzt zum Download zur Verfügung.

Oro bietet eine gleichnamige Anwendungsplattform, auf der auch die beiden Anwendungen Orocommerce und Orocrm entstanden sind. (Screenshot: Oro)

Oro betreibt eine deutsche Niederlassung in Berlin

Das US-Unternehmen unterhält in Deutschland ein eigenes Büro in Berlin, das zusammen mit der deutschen Partneragentur Votum die Lokalisierung von Orocommerce betreut und sich so neben den rechtlichen Faktoren auch um die landesspezifischen Dienste für Versand, Bezahlung und Steuervorgänge kümmert.

„Der deutsche Markt hatte schon immer eine strategische Bedeutung für unser Unternehmen und wir hatten dort bereits großen Erfolg", sagte Yoav Kutner, CEO von Oro noch im September in einer Pressemitteilung. Deutsche Händler finden so sowohl das Unternehmen als auch Partneragenturen direkt im Land.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung