Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

OS X 10.8: Diese Macs bleiben außen vor

(Foto: Harlequeen / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Mit jeder neuen Mac-OS-Version fällt der Support für einige ältere Apple-Rechner weg – so offenbar auch im Fall des gerade angekündigten Mac OS X 10.8  alias „Mountain Lion“. Da Apples neues Betriebssystem die Intel-Chips GMA 950 und x3100 laut verschiedener Berichte nicht mehr unterstützt, wird der Löwe für zahlreiche Mac-Besitzer mit OS Version 1.7 das letzte Mal gebrüllt haben.

Zwar ist Mac OS X 10.8 „Mountain Lion“ auf dem Sprung, aber nicht unbedingt auf deinen Mac... (Foto: Harlequeen / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Support-Stopp in Mac OS X 10.8 für viele Modelle

Konkret sollen laut „Cultofmac“ folgende Modelle nicht mehr unter Mac OS X 10.8 laufen:

  • Alle MacBooks mit Intels Core 2 Duo Prozessor im Zeitraum Ende 2007 bis Ende 2008: Modellnummern MB061*/B, MB062*/B, MB063*/B, MB402*/A MB403*/A MB404*/A und MB402*/B
  • Die Mac-mini-Modelle aus Mitte 2007: Modellnummern MB138*/A und MB139*/A
  • Das Polycarbonat-iMac-Modell von Ende 2006: Modellnummer MA710xx/A
  • Das erste MacBook Air, erschienen Anfang 2008: Modellnummer MB003LL/A

Das inoffizielle Apple-Weblog TUAW sagt folgenden weiteren Modellen den Support-Stopp für Mountain Lion voraus:

  • MacBook Pros, die vor Juni 2007 auf den Markt kamen: MacBookPro2,1, MacBookPro2,2
  • Der erste Mac Pro und seine 2007er Neuauflage mit acht Prozessorkernen: MacPro1,1, MacPro2,1
  • Xserves von Ende 2006 und Anfang 2008: Xserve1,1, Xserve2,1

Wenn ihr herausfinden möchtet, ob euer Mac auch betroffen ist, könnt ihr das ganz einfach nachprüfen: Ruft dazu die „Systeminformationen“ auf (z.B. einfach per Spotlight-Suche). Hier könnt ihr die genaue Gerätespezifikation eures Macs einsehen und mit der Liste abgleichen.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

11 Reaktionen
thiesy

Keiner wird gezwungen sich den Berglöwen aufzuspielen. Ich hab 10.8 bereits getestet und sehe hier kein "must-have". Never change a running system! Jeder kennt den Spruch, aber keiner hält sich dran. Würden sich mehr Menschen daran halten, würde der ganze hype auch mal nachlassen.

Antworten
Tobi

Der iMac Early 2008 hat zumindest mit der Preview Version enorme Probleme. Hängt sich selbst nach einer kompletten Frischinstallation optisch nach dem Apple-Logo auf. Zugriff per Remote ist allerdings noch möglich.

Antworten
Mario

@Momentum: Da hast du aber echt Glück, denn – entgegen mancher Befüchtungen – wird sich dein Rechner mit dem Erscheinen von Mountain Lion sofort nicht in Luft auflösen (auch nicht explodieren) und du kannst ihn noch weitere 4 Jahre mit Lion nutzen. Also, Don’t Panic!

Antworten
Momentum

Ich bin zwar eingefleischter Mac Fan, aber das ich doch etwas, was ich nicht nachvollziehen kann. Ich habe meinem weißen MacBook vor ca. einem Jahr eine SSD und 4GB RAM spendiert und das Ding läuft wie geschmiert und vermutlich sogar schneller wie alle aktuellen MacBook Pros in der Standardausstattung mit "normaler" HDD. Mit diesem Upgrade könnte ich das Notebook nochmal 4 Jahre nutzen, da ich weder Videos rendere oder andere aufwendige Dinge damit mache.

Antworten
Akif Sahin

Ich find das echt blöd... Ich hab extra ein bisschen gewartet bis ich mir Lion angeschafft habe (wegen ersten Fehlern im System) und schon steht ein Update an, dass mit weiteren Kosten verbunden ist? Das hätte man anders lösen können... So ein toller Generationswechsel ist die neue Version nämlich nicht... Es erinnert mehr an ein Service Pack für Windows, dass neue Funktionen einbaut...

Antworten
Viktor Dite

PS: Mit Snow Leo kommt man zwar nur bis Juli, aber mit dem "einfachen" Lion bestimmt noch 2-3 Jahre weit OHNE neue Hardware kaufen zu müssen!

(Ihr dürft meine Kommentare gern zusammenfassen, sorry für die Multiposts)

Antworten
Viktor Dite

@ANdi "läuft auf Ur-Alt-Geräten" ist Definitionssache. Für MS ist es hauptsache verkaufen. Ob der User damit zufrieden ist, ist egal!
Außerdem hat Win7 auch gewisse Mindestvoraussetzungen! Allerdings würde ich es auch nur auf einem Rechner laufen lassen, der unter die "Optimale Veraussetzungen" eingestuft ist...

Das neue OSX würde auch auf den in der Liste vorgestellten Geräten "laufen", es ist bloß die Frage, ob Du dann damit arbeiten willst!

Antworten
Viktor Dite

Meiner schaffts noch, aber ich hab ja eh noch keinen Lion....

Antworten
ANdi

Deswegen mag ich Apple nicht. Sogar Win7 läuft auf Ur-Alt-Geräten.

Antworten
Christoph Fleischer

Das ist schon eine extrem dreiste Geschichte. Es gibt keinen (für den Benutzer zumindest) vernünftigen Grund einwandfrei funktionierende Hardware zu ersetzen. Ich bin selber Besitzer eines early 2008 MacBooks Weiss, dass vor 1 1/2 Jahren mal neuen Arbeitsspeicher spendiert bekommen hat, aber mir seit jeher im Studium und beim Programmieren mehr als treue Dienste geleistet hat.

Wegen einem neuen Software-Update meinen flott laufenden Rechner zu ersetzen ist eine bodenlose Schweinerei!

Antworten
Emse

Was???? Ein aktuelles Betriebssystem soll nicht mehr auf 4-6 Jahre alten rechnern laufen? Wo gibts denn sowas? schweinerei! apple-kunden sind soooo reich! asdf
(ironie aus)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.