Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nie wieder Passörter eingeben: OS X 10.12 soll sich per TouchID des iPhones entsperren lassen

(Foto: Apple)

OS X 10.12 mit dem mutmaßlichen Namen „Fuji“ wird im Laufe der WWDC Mitte Juni vorgestellt. Eine der neuen Funktionen der kommenden Mac-OS-Version soll die Möglichkeit sein, den Rechner per TouchID-Sensor des iPhones zu entriegeln – womöglich können per Fingerzeig auch bald Bezahlungen per Apple Pay am Desktop durchgeführt werden .

Apple will mit OS X 10.12 Passwörter überflüssig machen

Macs und iPhones könnten mit OS X 10.12 noch enger zusammenwachsen. (Foto: mama_mia / Shutterstock.com)
Macs und iPhones könnten mit OS X 10.12 noch enger zusammenwachsen. (Foto: mama_mia / Shutterstock.com)

Apples Entwickler arbeiten offenbar daran, Macs bequemer entsperren zu können – per TouchID-Sensor des iPhones. Hierfür muss sich das iPhone in der Nähe des Macs befinden und beide vorab schon per Bluetooth gekoppelt worden sein. Wer Apples Continuity-Funktion nutzt, hat ohnehin schon eine Verbindung zwischen den Geräten aufgebaut, sodass die Aktivierung der neuen Entriegelungsmethode kaum zusätzlichen Aufwand bedeuten dürfte. Wenn der Nutzer sich dann mit seinem iPhone in der Nähe des Rechners befindet, muss er nur noch auf den TouchID-Sensor tippen und schon kann er auf den Mac zugreifen, ohne das Sicherheitspasswort eingegeben haben zu müssen.

Es wird weiter vermutet, dass User ihren Passwort-geschützten Mac künftig auch bequem per Apple Watch entriegeln können, sofern sie sich in unmittelbarer Nähe befinden. Ähnliche Lösungen von Drittanbietern gibt es übrigens schon in Form von Sesame und Knock. Hierfür müssen aber Apps auf Watch und Rechner installiert sein – Apples ins OS eingebackene Version wäre natürlich etwas eleganter. Der TouchID-Sensor des iPhones könnte außerdem künftig auch für die Bezahlung per Apple Pay am Desktop genutzt werden.

Neue OS-X-10.12-Funktion: Google hat schon Smart Lock

Wie an Knock und Sesame zu sehen ist, handelt es sich bei diesem Feature im Grunde um keine neue Erfindung. Außer bei Drittanbietern hat auch Google eine ähnliche Funktion als „Smart Lock“ in seine Chromebooks und Android 5.0 Lollipop integriert. Das Ganze funktioniert bei Google allerdings ohne Einsatz eines Fingerabdrucksensors. Stattdessen müssen Chromebook und Smartphone – oder Android-Wear-Uhr – sich nur in unmittelbarer Nähe befinden und per Bluetooth verbunden sein – schon lassen sich die Geräte ohne Passwort entsperren.

Googles Smart Lock ähnelt der möglichen OS-X-10-12-Funktion. (Bild:Google)
Googles Smart Lock ähnelt der möglichen OS-X-10.12-Funktion. (Bild:Google)

Dass Apple diese Funktion aufgreift und ihr einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt per TouchID gibt, ist allerdings erfreulich. Apple hat aber noch weitere Features für die OS-Version 10.12 parat. Neben der bequemen Entriegelungsmethode soll Siri auf den Desktop wandern – außerdem sollen Fotos und iTunes ein größeres Upgrade erhalten.

Lesenswert zum Thema OS X: „OS X 10.12 ‚Fuji‘: Diese Features können Mac-Nutzer“ erwarten und „Tipps und Tricks für OS X: Produktivitäts-Boost für Anfänger und Mac-Ninjas“.

via www.macrumors.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Florian

Gibt es doch schon lange nur von einem Drittanbieter die app auf dem Telefon heist macID

Maximilian Götz-Mikus

Passörter... Im titel

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst