Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Erste Oscars für Streaming-Anbieter: Amazon und Netflix triumphieren

(Bild: Oscar.go.com)

Nach einigen nicht erfolgreichen Nominierungen konnten die Streaming-Rivalen Amazon und Netflix in der Nacht auf Montag ihre ersten Oscars mit nach Hause nehmen. Amazon räumte gleich dreimal ab.

Premiere: Oscars für Amazon und Netflix

Oscar-Nominierungen konnten sowohl Netflix als auch Amazon für ihre Eigenproduktionen schon verbuchen, gewonnen hatten die rivalisierenden Streaming-Anbieter bis jetzt aber noch nicht. Das änderte sich bei den diesjährigen Oscar-Verleihungen in der Nacht von Sonntag auf Montag: Amazon konnte mit dem iranischen Film „The Salesman“ sowie gleich zweimal mit dem Drama „Manchester by the Sea“ punkten. Netflix erhielt eine der begehrten Filmtrophäen für den Dokumentarfilm „The White Helmets“.

Mit dem Oscar in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ haben die Amazon Studios das Rennen um den renommierteren Titel gewinnen können. Die Rechte für das Beziehungsdrama des oscarprämierten Regisseurs Asghar Farhadi, das schon bei den Filmfestspielen in Cannes den Preis für das beste Drehbuch bekommen hat, hatte Amazon im Mai 2016 erworben.

Casey Affleck gewinnt einen der begehrten Oscars für den Amazon-Film „Manchester by the Sea“. (Bild: Oscar.go.com)

Mit Kenneth Lonergans „Manchester by the Sea“, das im Januar 2016 beim Sundance Film Festival Premiere feierte, sicherte sich Amazon im vergangenen Jahr die US-Aufführungsrechte an einem weiteren Oscar-Kandidaten – mit Erfolg. Casey Affleck siegte in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“, außerdem bekam der Film einen Oscar für das „Beste Originaldrehbuch“. Insgesamt war das Filmdrama in sechs Kategorien nominiert worden.

Netflix, das in diesem Jahr drei Nominierungen verzeichnete, konnte sich für den britischen Dokumentarfilm „The White Helmets“ seinen ersten Oscar abholen. Der als „Bester Dokumentar-Kurzfilm“ ausgezeichnete 40-Minüter des britischen Regisseurs Orlando von Einsiedel zeigt die gefährliche Arbeit der 2013 entstandenen gleichnamigen syrischen Zivilschutzorganisation. In den vergangenen drei Jahren sollen mindestens 141 freiwillige Helfer der Organisation gestorben sein.

Die ersten Oscars für Streaming-Anbieter

Mit ihren ersten Oscars haben Amazon und Netflix ihre Rolle als ernstzunehmende (Indie-)Filmstudios unterstrichen. Oscar-Moderator Jimmy Kimmel ließ es sich derweil nicht nehmen, in seinem Monolog zur Eröffnung des Oscar-Events einen Seitenhieb auf Amazon-Boss Jeff Bezos unterzubringen. Sollte Amazon einen Oscar gewinnen, so der populäre Komiker, werde dieser in zwei bis fünf Tagen bei Bezos eintreffen, allerdings könnte er auch von dem Paketboten gestohlen werden.

Mehr zum Thema Streaming von Netflix und Amazon:

via mashable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst