Gadgets & Lifestyle

Othermill: Kleine CNC-Fräse für unter 1.000 Euro

Kleine computergesteuerte Geräte, die uns helfen unsere Welt am Desktop zu gestalten haben Hochkonjunktur – nicht zuletzt seit dem Einzug der 3D-Drucker. Auf Kickstarter haben Entwickler nun auch eine smarte CNC-Fräse präsentiert und wollen ihr kleines DIY-Gadget über die Plattform von der Crowd finanzieren lassen.

Was ist die Othermill?

Konzipiere Prototype am Rechner und lass sie dir von der Othermill-Fräse konstengünstig produzieren. (Bild: Kickstarter)

Konzipiere Prototype am Rechner und lass sie dir von der Othermill-Fräse konstengünstig produzieren. (Bild: Kickstarter)

Das kleine Gerät namens Othermill soll, sobald die Produktion finanziert werden kann, für den Anwender für unter 1.000 Euro im Handel erscheinen. Die tragbare und computergesteuerte 3-Achsen-Fräse, wurde speziell für den Einsatz zu Hause oder in einem kleinen Arbeitsbereich konzipiert. Ziel ist es, mit dem kompakten, sauberen und leisen Gerät präzise Protoyping-Arbeit zu leisten. Doch auch Schmuckhersteller könnten mit der Othermill ihren Workflow optimieren und Designs, die am Computer entwickelt wurden, anschließend in der hauseigenen Werkstatt umsetzen. Für Bastler elektronischer Geräte dürfte die Othermill ebenfalls interessant sein, für die Herstellung von Leiterplatten.

Das Gerät kann mit jedem CAM-Prozessor arbeiten, der mit dem Open Source TinyG-Controller-Board von Synthetos kompatibel ist. Dabei werden tgFX genau wie anderen Drittanbeiter-CAM-Interfaces berücksichtigt. Softwareseitig lassen sich alle Lösungen einsetzen, die standard-mäßig g-code in arc/mm ausgeben können.

Ein Projektvideo, dass das Gerät erklärt, wurde von den Entwicklern gleich mitgeliefert.

Das Crowdfunding-Projekt läuft noch 29 Tage, ist gestern gestartet und hat seitdem fast die Hälfte seines 50.000-US-Dollar-Ziels erreicht. Wer dem Projekt unter die Arme greifen möchte, bekommt auf der Kickstarter-Seite die Chance dazu.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung