News

Otto Now, die Flatrate für Gadgets, Elektronik und Elektrogeräte

Drohnen wie die DJI Phantom 2 sind bei Otto Now zum Mieten erhältlich. (Foto: DJI)

Mit dem Mietangebot Otto Now bietet Versandhändler Otto jetzt eine Art Flatrate für Elektronik und Haushaltsgeräte. Das neue Angebot im Überblick.

Der Versandhändler Otto hat soeben Otto Now gestartet. Bei diesem neuen Onlineangebot können Kunden elektronische und elektrische Geräte aus unterschiedlichen Kategorien gegen eine monatliche Pauschale mieten. Smartphones, Tablets, Notebooks oder auch Haushaltsgeräte wie Kühl- und Gefrierschränke oder Unterhaltungselektronik wie Fernseher sind im Angebot.

Das Otto-Now-Angebot

Im Angebot sind bisher nur wenige, ausgewählte Produkte. Alle im Moment bei Otto Now erhältlichen Geräte sind neu. Der Warenbestand wurde zum Start des Dienstes neu angeschafft, damit können aktuelle Kunden noch bis zu drei Monate mit Neugeräten rechnen. Die Mindestmietdauer beträgt drei Monate, ab diesem Zeitpunkt werden auch neuwertige Geräte im Angebot sein – das heißt generalüberholt, gereinigt und zurückgesetzt.

Otto Now bietet Hardware zum mieten. (Screenshot: Otto Now)

Otto Now bietet Hardware zum Mieten. (Screenshot: Otto Now)

Zum Mieten stehen eine kleine, dreistellige Anzahl Geräte in den Kategorien Technik, Haushalt und Sport in 22 Unterkategorien zur Verfügung. Zum Beispiel das Sony Xperia XZ Smartphone, ein Fischer Proline E-Bike oder eine Siemens Kühl-Gefrier-Kombination. Otto befindet sich im Moment noch in Gesprächen mit Herstellern, um das Angebot zukünftig noch deutlich zu erweitern, wie ein Unternehmenssprecher t3n.de mitteilt.

Der Mietvertrag wird direkt online abgeschlossen, das Produkt bekommt der Kunde innerhalb von zwei bis drei Werktagen nach Abschluss kostenlos zugesandt. Auch die Rückgabe ist übrigens kostenfrei, die Produkte werden von Otto wieder abgeholt.

Drei Hauptkategorien bietet Otto Now zum Start. Das Produktangbeot soll aber noch erneuert werden. (Screenshot: Otto Now)

Drei Hauptkategorien bietet Otto Now zum Start. Das Produktangbeot soll aber noch erneuert werden. (Screenshot: Otto Now)

Zusätzlich zum Produkt bekommt der Kunde noch ein paar Dienstleistungen gratis dazu: Großgeräte werden nicht nur kostenfrei geliefert, sondern auch angeschlossen.

Preise und Rentabilität

Die Preise für alle Mietobjekte sinken nach einem Jahr um einen auf der Website ersichtlichen Betrag und nach dem zweiten Jahr sinken die Mietpreise ein weiteres Mal.

Ein Beispiel anhand des Sony Xperia XZ:

  1. Jahr 32,99 Euro
  2. Jahr 25,99 Euro
  3. Jahr 15,99 Euro

Das obengenannte Sony Xperia XZ liegt aktuell bei einem Kaufpreis von 580 Euro bei Amazon, bei Ebay ist das Gerät gebraucht wieder für etwa 450 Euro an dem Mann zu bringen. Bei einer schlichten Kosten-Nutzen-Rechnung wäre kaufen und wieder abstoßen bei einer längeren Nutzung sicher günstiger. Bei unserem Beispiel hätte der Mietvertrag des Smartphones nach etwa vier Monaten die Differenz zwischen An- und Verkauf von etwa 130 Euro verbraucht.

Für Neugierige, Earlyadopter und kurzzeitige Nutzer gut geeignet

Das neue Otto Angebot ist also vor allem für vier Nutzer-Typen interessant: Jeder Earlyadopter, der Geräte nach wenigen Wochen austauscht, Nutzer, die beispielsweise Haushaltsgeräte nur für einen begrenzten Zeitraum benötigen oder bequeme Nutzer, die keine Lust haben sich mit An- und Verkauf auseinanderzusetzen. Und zu guter Letzt: Potentielle Käufer, die ein Gerät lieber erstmal drei Monate in Ruhe ausprobieren wollen, um sich dann erst für einen Kauf zu entscheiden.

In diesem Fall kann das Mietobjekt zwar nicht direkt gekauft werden, aber es kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten jederzeit zurückgegeben werden. Und der Weg für die Neuanschaffung ist frei.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
graywolf
graywolf

Eine gute Idee mit Potenzial. Leider ist das Angebot im Moment noch sehr überschaubar, aber wenn das breiter wird, kann ich mir gut vorstellen ein Produkt (wie z.B. eine Drohne) zu mieten, entweder zum Testen, oder vielleicht für ein Projekt oder oder oder. Natürlich muss das Angebot noch viel breiter werden. Aber grundsätzlich finde ich das Angebot in Ordnung!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung