News

Peugeot 208 kommt ab Anfang 2020 als reiner Stromer

Peugeot E-208. (Bild: Peugeot)

Peugeot wird den neuen Kleinwagen 208 in einer vollelektrischen Variante auf den Markt bringen. Künftig sollen alle neuen Pkw-Modelle des Autobauers auch als Elektroautos angeboten werden.

Im Herbst hatte der französische Autobauer Peugeot mit dem E-Coupé-Konzept E-Legend, das an den ikonischen 504 erinnert, für Aufsehen gesorgt. Jetzt will der Konzern in Sachen Elektroautos auch in die Breite gehen. Anfang März stellt Peugeot auf dem Genfer Automobilsalon den neuen Peugeot 208 vor, der vom Start weg auch als reiner Stromer – E-208 – angeboten wird. Der Marktstart für die Modelle mit Verbrennungsmotor ist für Herbst 2019 vorgesehen. Der E-208 soll im Januar 2020 verfügbar sein.

Peugeot E-208: Von 0 auf 100 in 8,1 Sekunden

Der Motor des E-208 bietet eine Leistung von 100 Kilowatt und entwickelt ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmetern. Im Sportmodus beschleunigt der E-208 von null auf 100 Kilometer pro Stunde in 8,1 Sekunden. Zum Vergleich: Das Tesla Model 3 benötigt dafür je nach Ausführung zwischen 3,5 und 4,8 Sekunden. Mit einer Akku-Ladung erreicht der E-208 eine Reichweite von 340 (WLTP) beziehungsweise 450 Kilometern (NEDC). Die 50-Kilowattstunden-Batterie kann im Schnelllademodus innerhalb von einer halben Stunde zu 80 Prozent geladen werden.

Peugeot E-208. (Bild: Peugeot)

Basis, sowohl für die E-Variante E-208 als auch für Diesel- und Benzin-Modelle, ist die Common-Modular-Platform des PSA-Konzerns, zu dem Peugeot gehört. Auf dieser Plattform basierende Autos sollen leichter und aerodynamischer sein. Zudem sollen Fahrkomfort und Sicherheit erhöht werden.

So baut Peugeot den neuen 208-Kleinwagen nach eigenen Angaben Fahrerassistenzsysteme ein, „die bislang ausschließlich in höheren Segmenten zur Verfügung standen“, wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt. Dazu gehören ein automatischer Geschwindigkeitsregler mit Stop-and-go-Funktion, Spurhalteassistent, Einparkhilfe und Verkehrsschilderkennung.

Der Peugeot E-208 in Bildern
Peugeot E-208. (Bild: Peugeot)

1 von 12

Beim Design hat sich Peugeot an der Coupé-Limousine 508 orientiert. Gegenüber der Vorgängerversion ist der neue 208 sieben Zentimeter länger und vier Zentimeter tiefer. Die Elektroauto-Variante unterscheidet sich durch kleine optische Elemente von den Benzinern und Dieselmodellen. So trägt der Kühlergrill beim E-208 die Karosseriefarbe. Außerdem ändert das Löwenemblem je nach Blickwinkel die Farbe.

Im Inneren verbaut Peugeot serienmäßig sein sogenanntes i-Cockpit, das aus einem neuen 3D-Kombi-Instrument, einem bis zu zehn Zoll großen Touchscreen und einem Multifunktionslenkrad besteht. Informationen wie Geschwindigkeit und Drehmoment werden digital angezeigt. Die Funktion Mirror-Screen ermöglicht die Nutzung des Smartphones auf dem Touchscreen. Zur Verfügung stehen vier USB-Anschlüsse, darunter einer des Typs C. Android Auto und Apple Carplay werden unterstützt.

Peugeot hat übrigens angekündigt, dass künftig alle neuen Pkw-Modelle auch in einer vollelektrischen Variante auf den Markt kommen sollen. Zu den Preisen für den neuen E-208 hat Peugeot noch keine Angaben gemacht.

Ebenfalls interessant: Diese Elektroautos gibt es schon in Deutschland oder sie erscheinen bald

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung