Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Pixel 3 und 3 XL: Das steckt in den neuen Smartphones von Google

Google Pixel 3 und 3 XL haben die gleiche Kamera an Bord. (Bild: Google)

Google wird am 9. Oktober die nächste Generation seiner Pixel-Smartphones vorstellen. Leaks verraten viele Details zu Design, Abmessungen und Funktionen des Pixel 3 und 3 XL.

Googles Pixel 3 und 3 XL gehören zu den wichtigsten Android-Geräten dieses Jahres. Sie zeigen nicht nur, wohin die Reise mit Android geht, sondern auch, dass Google es mit seinen Hardware-Ambitionen ernst meint. Die neuen Pixel-Modelle können als die am meisten geleakten Smartphones der letzten Zeit betrachtet werden: Nicht nur machen seit Monaten Renderbilder basierend auf CAD-Skizzen die Runde, sondern Vorserienmodelle des Pixel 3 XL wurden gestohlen, an die Meistbietenden weiterverkauft, die dann Hands-on-Bilder und -Videos bis hin zu Testberichten vor der eigentlichen Präsentation seitens Google veröffentlichten.

Pixel 3 und mehr: Was Google am 9. Oktober alles vorstellen dürfte

Den Vogel abgeschossen hat dann wenige Tage vor der Enthüllung ein kanadischer Netzbetreiber, der durch verfrüht freigeschaltete Vorbestellseiten alle Daten und Bilde der neuen Geräte verraten hat (mittlerweile wieder offline).

Pixel 3 XL: Google-Phone mit tiefer Notch

Erste Details zum Design des Pixel 3 entstammten vom bekannten und zuverlässigen Leaker Steve Hemmerstoffer, der auf Twitter als @Onleaks bekannt ist. Er hatte im Juni zusammen mit Mysmartprice eine Reihe an Renderbildern und -videos sowie Details der kommenden Pixel-3-Modelle veröffentlicht. Seine Informationen decken sich zum Teil mit älteren Berichten: So werde nur das XL-Modell eine Displaykerbe – auch als Notch bezeichnet – besitzen. Dies bestätigt auch der kanadische Netzbetreiber Freedom Mobile – und mehr: Das Pixel 3 XL wird eine Displaydiagonale von 6,3 Zoll mit einer Auflösung von 1.440 x 2.880 Pixeln und 494 ppi besitzen.

Hands-on-Fotos vom Pixel 3 XL
Das Pixel 3 XL – es wird wie das Pixel 2 einen drückbaren Rahmen besitzen, mit dem etwa der Google Assistant aktiviert werden kann. (Foto: mobile-review)

1 von 16

Während das Pixel 2 XL (Test) ein Sechs-Zoll-Display verbaut hatte, bleiben die Abmessungen nahezu identisch: Das Pixel 3 XL wird 157,9 x 76,7 x 7,9 Millimeter groß sein – der Vorgänger ist 157,9 x 76,7 x 7,9 Millimeter groß. Das Gewicht des XL-Modells liegt bei 184 Gramm.

Pressebilder des Pixel 3 XL
Das Google Pixel 3 XL in der Farbe Not Pink. (Bild: Google)

1 von 8

Wie bei den Vorgängermodellen setzt Google weiterhin auf einen einzelnen 12,2-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera, während die meisten Unternehmen mittlerweile Dual- oder gar Triple-Kameras verbauen. Wir gehen dennoch davon aus, dass die Pixel-3-Kamera durch den Einsatz von „Computational Photography“ abermals hervorragend sein wird. Bei der Frontkamera verbaut Google bei beiden Modellen zwei Acht-Megapixel-Sensoren mit unterschiedlichen Brennweiten – mit einer könnt ihr normale, mit der anderen Gruppenselfies aufnehmen. Bestätigt ist ferner, dass das XL-Modell einen 3.430-Milliamperestunden-Akku unter der Haube haben und sich wie einst das Nexus 4 und 5 wieder kabellos per Qi-Wireless aufladen lassen wird – kabelgebundenes Schnellladen per Quick-Charge wird auch unterstützt.

Pixel 3: Kleineres 5,5-Zoll-Modell ohne Notch

Das Google Pixel 3 in der Farbe Not Pink. (Bild: Google)

1 von 9

Das kleinere Modell wird ein 5,5-Zoll-Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9 und  2.160 x 1.080 Pixeln an Bord haben – auf eine Notch wird verzichtet. Die Front erinnert mit seinen Stereolautsprechern und abgerundeten Ecken an das Pixel 2 XL – trotz des größeren Displays soll es mit 145,6 x 68,2 x 7,9 Millimetern nicht größer als das Pixel 2 werden, das 145,7 x 69,7 x 7,8 Millimeter misst. Der Akku des 148 Gramm leichten Pixel 3 ist mit 2.915 Milliamperestunden nicht sonderlich groß. Neu ist bei beiden Modellen die IP68-Zertifizierung – das Pixel 2 besitzt nur IP67.

Wie beim XL-Modell besteht die Hauptkamera aus nur einem Sensor und ragt ein Stück aus dem Gehäuse heraus. Beide Pixel-3-Geräte sollen laut Onleaks an dieser Stelle 8,6 Millimeter dick sein.

Das ist das „kleine“ Google Pixel 3. (Foto: Imgur)

1 von 10

Bei der weiteren Ausstattung gibt es kaum Überraschungen: Beide Modelle werden einen Snapdragon-845-Prozessor und vier Gigabyte RAM verbaut haben. In der Basisversion sind nur 64 Gigabyte interner Speicher integriert, was für ein 2018er Top-Modell recht mager ausfällt. Software-seitig wird Android 9 Pie ab Werk vorinstalliert sein. Obwohl Google sein großes OS-Update schon Anfang August veröffentlicht hat, werden die Pixel-Modelle wieder zu den ersten gehören, die auf Pie laufen. Immerhin: Sony hat mit dem Xperia XZ3 ein erstes Smartphone mit dem OS angekündigt. Zudem sollen Smartphones der offiziellen Android-Pie-Beta im Herbst aktualisiert werden.

 
ModellGoogle Pixel 3Google Pixel 3 XL
BetriebssystemAndroid 9.0 PieAndroid 9.0 Pie
Display5,5-Zoll-OLED-Display (Full-HD+ 2.160 x 1.080 Pixel, 6,3-Zoll-OLED-Display (2.880 x 1.440 Pixel)
ProzessorQualcomm Snapdragon 845 @2.5 GHzQualcomm Snapdragon 845 @2.5 GHz
Arbeitsspeicher4 GB4 GB
Interner Speicher64 und 128 GB (nicht erweiterbar)64 und 128 GB (nicht erweiterbar)
Hauptkamera12 MP-Sensor (1,4 Mikrometer) mit f/1.8 und Autofokus mit Laser- und Dual-Pixel-Phasenerkennung, optische und elektronische Bildstabilisierung, 4K @ 30fps12 MP-Sensor (1,4 Mikrometer) mit f/1.8 und Autofokus mit Laser- und Dual-Pixel-Phasenerkennung, optische und elektronische Bildstabilisierung, 4K @ 30fps
Frontkamera8.1 MP-Dual-Kamera Fixfokus f/1.8; f/1,8 bis f/2.2 (variabel)8.1 MP-Dual-Kamera Fixfokus f/1.8; f/1,8 bis f/2.2 (variabel)
Akkukapazität2.915 mAh (fest verbaut)3.430 mAh (fest verbaut)
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16, NFCWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16, NFC
Abmessungen145,6 x 68,2 x 7,9 mm157,9 x 76,7 x 7,9 mm
Gewicht148 g184 g
FarbenNot Pink, Just Black und Clearly WhiteNot Pink, Just Black und Clearly White
SonstigesFingerabdrucksensor, USB Typ C (USB 3.1), Stereo-Front-Lautsprecher, Active Edge, IP68, keine AudiobuchseFingerabdrucksensor, USB Typ C (USB 3.1), Stereo-Front-Lautsprecher, Active Edge, IP68, keine Audiobuchse
Preisab 759 (UVP)ab 959 (UVP)

Zu den Preisen gibt es keine konkreten Informationen, günstig werden sie wie die Vorgänger-Generationen mit Sicherheit nicht. Mindestens eine interessante Farbe wird es aber geben: Neben Schwarz (Just Black) und Weiß (Clearly White) wird es die Farbe „Sand“ (Not Pink) geben. Die Vorstellung wird am 9. Oktober in New York stattfinden, der Marktstart könnte im Laufe des Oktobers erfolgen – bei Vodafone geht es Gerüchten zufolge erst am dem 8. November los.

Renderbilder von Pixel 3 und 3 XL
Pressebild des Google Pixel 3 in „Sand“. (Bild: Google, Android Headlines)

1 von 9

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Nope

Ich habe das iPhone 8 Plus und mag die lange Laufzeit. Beim Pixel 3 würde ich jedoch zum kleinen Modell greifen, da ich den Notch einfach nicht leiden mag. Generell würde ich gerne zu Android wechseln, aber ich finde 3 Jahre Updates einfach zu wenig. Wenn Google das mal auf 5 Jahre erweitert bin ich dabei, denn sonst lohnt dieser hohe Preis nicht.

Antworten
Yup!

Rein aus Interesse: Aus welchen Gründen würdest du gerne zu Android wechseln?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.