Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

Deutschlands erstes Virtual-Reality-Festival kommt ins Ruhrgebiet

(Foto/Grafik: Pedro Malinowski)

Anzeige
Vom 19. bis zum 22. April 2018 lädt Places zum ersten Mal alle Virtual-Reality-Begeisterten nach Gelsenkirchen ein.

Virtual Reality ist eines der aktuellen Trendthemen und wird auch in Zukunft immer wichtiger. Genau aus diesem Grund stellen die Veranstalter die Frage, wie VR unsere Arbeits- und Freizeitwelt, aber auch unseren Alltag, in Zukunft bestimmen wird. Außerdem wird beleuchtet, wo Virtual Reality bereits aktuell eingesetzt wird und welche gesellschaftlichen Bereiche diese Technologie bereichern kann - unter anderem Gaming, Design, Industrie 4.0 oder auch Medizin und Bildung.

Places richtet sich an Fachpublikum aus den Bereichen Virtual Reality, IT und aus den Medien, aber auch an Business-Publikum anderer Branchen, die VR einsetzen oder einsetzen wollen und an Consumer-Publikum, das VR einfach erleben, ausprobieren und spielen möchte.

Virtual Reality könnte in Zukunft auch im Alltag eine immer wichtigere Rolle einnehmen. (Foto: Pedro Malinowski)

Die gesamte Veranstaltung gestaltet sich vielseitig. Places ist eine Mischung aus Vorträgen mit Fachspeakern, Workshops, Turnieren, Partys und Networking. So wird es unter anderem in Kooperation mit der Innogy-Stiftung und dem Deutschen Institut für Virtual Reality einen Hackathon geben, bei dem Programmierer in 24 Stunden gemeinsam eine neue VR-Anwendung entwickeln werden. Hinzu kommen diverse VR-Spielstationen und ein 360-Grad-Kino, das für ein einmaliges Filmerlebnis sorgen soll.

Das Programm findet von Donnerstag bis Sonntag an unterschiedlichen Orten im Stadtteil Gelsenkirchen-Ückendorf statt. Die Besucher können frei wählen, welchen Standort sie bevorzugen und ohne Probleme zwischen den einzelnen Locations wechseln. Möglich gemacht wird das auch dadurch, dass Places Deutschlands erstes frei zugängliches und kostenfreies Festival für Virtual Reality ist.

Das Festival soll auch als Stadtentwicklungsprojekt dienen. Einzelne Teile der Veranstaltung finden deshalb in Leerständen oder entwicklungsbedürftigen Altbauten statt. Hier wird auch mit Hilfe von virtueller Realität aufgezeigt, wie solche Orte wiederbelebt werden und zukünftig aussehen könnten.

Unterstützer des Festivals sind unter anderem das Telekommunikationsunternehmen Huawei und die Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen.

Das Places Virtual-Reality-Festival im Überblick

Datum und Ort

  • Donnerstag, 19. April bis Sonntag, 22. April 2018
  • Rund um die Bochumer Straße und die Bergmannstraße, 45886 Gelsenkirchen-Ückendorf (Info-Point, Bochumer Straße 109)

Themen

  • Zukunft von Virtual Reality
  • Virtual Reality in Alltag, Freizeit und Beruf
  • Virtual Reality als Schlüsseltechnologie

Tickets für das Places Virtual-Reality-Festival

Tickets für das Event benötigt ihr nicht, da es sich um eine frei zugängliche und kostenfreie Veranstaltung mitten im Herzen des Ruhrgebiets handelt.

Das genaue Programm

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden