Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Tool-Tipp

Planny bringt Gamification in deine To-do-Liste

Die App Planny kommt mit einem schicken Design für iOS und macOS. (Foto: t3n)

Manchmal braucht es eine kleine Extra-Motivation, um das To-do-Tool aktuell zu halten und Tasks auch wirklich zu erledigen. Planny will seinen Nutzern mit Gamification dabei helfen.

Schon wieder einen Task seit drei Tagen vor dir hergeschoben? Dafür gibt’s bei Planny Punktabzug. Der deutsche Entwickler Kevin Reutter will mit seiner iOS- und Mac-App zu mehr Produktivität motivieren. Das Prinzip: Für erledigte Aufgaben gibt’s Punkte, fürs Aufschieben oder Nichterledigen Punktabzug. Dazu kann ein Wettbewerb mit Freunden gestartet oder mit Kollegen kollaboriert werden. Kürzlich ist die App in einer runderneuerten Version 2 erschienen.

Planny schlägt Aufgaben für den Tag vor

In Planny können Nutzer ihre Tasks mit Deadlines, Notizen, Ortserinnerungen oder Tags versehen. Gruppiert werden sie in Listen, die nochmal eine Extra-Deadline und unterschiedliche Farben haben können.

Nach jedem Tag zeigt die App eine Übersicht an, wie viel der Nutzer geschafft hat. Der „Für dich“-Bereich schlägt Aufgaben vor, die Nutzer am heutigen Tag erledigen könnten. Dazu zählen beispielsweise die in den Einstellungen festgelegten Routinen.

Der Welcome-Screen von Planny führt in das grundsätzliche Prinzip ein, mit dem die App arbeitet. (Screenshot: Planny / t3n)

1 von 7

Planny bringt schon vorgefertigte Siri-Kurzbefehle mit, mit denen ihr beispielsweise eure Aufgaben für den heutigen Tag direkt über Siri einsehen könnt. In den Einstellungen lässt sich als Alternative zum hellen Interface auch ein Dark Mode auswählen, außerdem kann die App per Face- oder Touch-ID geschützt werden.

Mit Planny im Wettrennen gegen Kollegen und Freunde

Planny bietet auch die Möglichkeit, sich mit Freunden oder Kollegen zu verbinden, unter denen ein Ranking nach Produktivitätspunkten aufgestellt wird. Ein ähnliches System bringt zum Beispiel auch Todoist mit seinen sogenannten Karma-Punkten, die man auch durch erledigte Tasks erreicht, die aber nicht wieder sinken, wenn man nicht produktiv ist. Mit dem Teamwork-Feature von Planny lassen sich auch Listen mit den Kontakten teilen. Dafür setzt die App auf ein moderates Abo-Modell, das 8,99 Euro für ein Jahr oder 3,99 für drei Monate kostet.

Die Grundfunktionen von Planny sind kostenlos. Für einen iCloud-Sync zwischen iOS und macOS, die ortsbasierten Erinnerungen, den Ausblick auf kommende Aufgaben, mehr als vier Listen sowie Notizen mit Fotos zahlt ihr einmalig 7,99 Euro per In-App-Kauf.

Planny 2 - Smarte To Do Liste
Planny 2 - Smarte To Do Liste
Entwickler:
Preis: Kostenlos+
Planny 2 - Smarte To Do Liste
Planny 2 - Smarte To Do Liste
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.