Software & Infrastruktur

PluginTerest bringt den Pinterest-Look in WordPress-Blogs

Pinterest hat in den letzten Monaten einen rasanten Aufstieg hinter sich. Der coole „Pinnwand-Stil“ hat inzwischen auch andere Designs inspiriert, abseits des eigentlichen Portals. Mit PluginTerest lassen sich nun auch mit WordPress beliebige Pinnwände ganz einfach per Short Code erzeugen.

WordPress-Posts kreativ auf Pinnwänden angeordnen

Das klassische Blog-Design mit chronologisch untereinander angeordneten Posts ist längst in die Jahre gekommen. Wer seinem WordPress mal wieder einen neuen Look verpassen möchte, der sollte sich PluginTerest genauer anschauen. Das kleine Plugin zaubert aus herkömmlichen WordPress-Beiträgen schicke Pinnwand-Boxen a la Pinterest. Dabei lässt sich fast alles an der eigenen Pinnwand individualisieren: etwa die Größe und die Anzahl der Boxen. Ihr könnt auch eine Pinnwand für eine bestimmte Kategorie erstellen und euch so eure Inhalte komfortabel auf mehrere Pinnwände aufteilen.

Neun verschiedene Designs

Auch in Sachen Optik bringt das Plugin bereits einiges mit: Eure Pinnwand könnt ihr in einem von neun verschiedenen Designs erstrahlen lassen. Die Anzahl der angezeigten Boxen pro Reihe richtet sich natürlich dynamisch nach der Auflösung des Betrachters. Auch der „More“-Button, welcher zum vollständigen Post führt kommt in sieben verschiedenen Farben daher. Wessen Vorstellungsvermögen da an seine Grenzen stößt, der kann sich seine Lieblings-Kombination in der Live-Demo von PlugInterest zusammenstellen. Den rund 1,1 MByte großen Download findet ihr auf der Seite der Macher von PluginTerest.

Weiterführende Links:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
severin

Eine einfachere Lösung – wenn auch nicht so umfangreich ist das Theme „Shaken Grid“, das ich in der freien Version auf http://www.werbeposter.net teste.

Antworten
Julchen
Julchen

Lustige Sache, aber es handelt sich hierbei ja wirklich „nur“ um den Look aber nicht um die Funktionen. Es gibt allerdings ein WordPress Pinterest Theme das „fast“ alle Anforderungen an das Original erfüllt und wirklich schön aussieht.
Gefunden hier: http://www.wpresponsive.com/portfolio/responsive-wordpress-pinterest-theme und jedem nur zu empfehlen der ein WordPress Theme sucht das Pinterest sowohl optisch als auch von Funktionsumfang in nichts nachsteht.
Ach, und das Ding ist auch noch responsive! Was will man mehr!?
In diesem Sinne… allen noch ein schönes Wochenende.
lg Julchen

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung