Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Pocket Printer: Ein kleiner Roboter als mobiler Drucker

Pocket Printer. (Bild: ZUtALabs / Kickstarter)

Der Pocket Printer ist ein winziger Drucker für unterwegs. Der kleine Roboter fährt selbstständig das Papier ab und passt nach getaner Arbeit bequem in eure Notebook-Tasche.

Pocket Printer: Ein Miniaturdrucker für unterwegs. (Bild: ZUtALabs / Kickstarter)
Pocket Printer: Ein Miniaturdrucker für unterwegs. (Foto: ZUtALabs / Kickstarter)

Pocket Printer: Ein Roboter wird zum mobilen Drucker

Wir können mittlerweile überall arbeiten. Unsere Notebooks bieten teilweise eine beeindruckende Akkulaufzeit und dank LTE haben wir fast überall eine ausreichend schnelle Verbindung ins Internet. Trotz alldem brauchen wir noch immer ein Büro, wenn wir etwas ausdrucken müssen. So ein LaserJet passt halt nicht mal eben in die Tasche. Abhilfe soll der Pocket Printer schaffen. Dabei handelt es sich um einen kleinen Roboter, der selbständig über das zu bedruckende Papier rollt.

Die Größe des Papiers soll genauso wenig eine Rolle spielen, wie das Gerät, von dem der Druckauftrag erteilt wird. Nutzer sollen also vom Notebook, Tablet oder sogar ihrem Smartphone aus Texte oder Bilder ausdrucken können. Der mobile Tintenstrahldrucker soll mit einer Ladung Tinte bis zu 1.000 Seiten bedrucken können. Der Akku, der sich per USB aufladen lässt, soll genug Saft für etwa eine Stunde Arbeit liefern.

1 von 7

Pocket Printer: Der kleine Drucker kann bequem mitgenommen werden

Der kleine Druckroboter ist zehn Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von 11,5 Zentimetern. Das Design des Geräts wurde bewusst so gestaltet, dass es Nutzern leicht fällt, den Drucker an die obere Kante des Blattes anzulegen. Der Pocket Printer soll 1,2 Seiten pro Minute bedrucken können. Derzeit kann der Drucker nur in Graustufen drucken. Die Verbindung zur Außenwelt wird per Bluetooth hergestellt.

Damit der Pocket Printer in Produktion gehen kann, suchen die Macher auf Kickstarter nach Unterstützern. Für 180 US-Dollar exklusive Versand könnt ihr den Drucker auf der Crowdfunding-Seite vorbestellten. Als Auslieferungstermin wird Januar 2015 genannt. Vorher muss die Kickstarter-Kampagne aber noch ihr Ziel von 400.000 US-Dollar erreichen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind es etwas mehr als 180.000 US-Dollar. Die Kampagne läuft noch bis zum 10. Mai 2014.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
M4UR1C3PR3

Ein bisschen langsam der Drucker, wenn man z.B. bei einem Kunden einen Vertrag ausdrucken möchte, aber die Idee ist Cool.

Antworten
Kim Rixecker

Der Fehler wurde behoben. Danke für den Hinweis!

Antworten
Holger

Der Link führt nicht zum Projekt. Kann das jemand bitte korrigieren?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen