Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Pocket-Update: Mozilla verpasst dem Bookmarking-Service eine „menschlichere“ Stimme

Pocket. (Screenshot: Youtube/Pocket, t3n)

Die „Read-it-later“-App Pocket hat ein Update bekommen. Version 7.0 präsentiert sich in einem neuen Design. Außerdem hat Mozilla dem Bookmarking-Dienst eine „menschlichere“ Vorlesestimme verpasst.

Zehn Jahre nach der Gründung war der Bookmarking-Dienst Pocket 2017 von Mozilla übernommen worden. Anfang dieses Jahres hatte der Firefox-Entwickler den Pocket-Code als Open Source veröffentlicht. Jetzt hat die „Read-it-later“-App ein neues Design verpasst bekommen, dank der Nutzer sich ganz auf das Lesen konzentrieren können sollen, wie Mozilla in einem Blogbeitrag schreibt.

Pocket 7.0 bringt frisches Design und neue Funktionen

Zum Design von Pocket 7.0 gehört eine klare und übersichtliche Artikelansicht. Außerdem verfügt die App jetzt über neue Dark- und Sepia-Themes, mit denen das Lesen der gespeicherten Inhalte in den Abend- und Nachtstunden erleichtert werden soll. Zu einem verbesserten Leseerlebnis sollen zudem die neuen Schriftarten und die überarbeitete Typografie beitragen. „Mit der neuen Pocket-Version ist es noch einfacher, das Beste aus dem Web auch unterwegs in Ihrer eigenen, ungestörten und übersichtlichen App-Umgebung zu genießen“, kommentiert Mark Mayo, Chief Product Officer bei Firefox.

Bookmarking-Dienst Pocket frischt Design und Audiofunktion auf. (Bild: Mozilla)

Wer keine Lust oder Zeit zum Lesen hat, kann sich die gespeicherten Artikel auch vorlesen lassen. Die neue Version der Audiofunktion für iOS und Android hat laut Pocket eine „menschlichere“ Stimme. Dafür soll der Service Amazon Polly sorgen. Auch das Starten der Vorlesefunktion soll in Pocket 7.0 einfacher möglich sein – dank eines neuen Kopfhörersymbols in der linken oberen Ecke.

Pocket 7.0 steht in Googles Playstore und in Apples Appstore gratis zum Download bereit. Die Pocket-App steht derweil in 16 Sprachen zur Verfügung. Mit dem Dienst lassen sich besuchte Website-Inhalte für eine spätere Lektüre sammeln – auch offline und über alle synchronisierten Geräte hinweg. Zudem bietet Pocket Nutzern eigene Empfehlungen sowie Trending-Topics an.

Ebenfalls interessant: Mit Firefox Reality bringt Mozilla das Web in virtuelle Realität

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.