Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nach Visa-Rückzug: Pornhub löscht rund 9 Millionen Pornos

Mit der groß angelegten Säuberungsaktion reagiert der Betreiber auf den Rückzug diverser Zahlungsdienstleister, nachdem skandalöse Umstände bekannt geworden waren.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Mindgeek, die Konzernmutter von Pornhub, betreibt über 100 Seiten. Sie sitzt in Luxemburg und Kanada. (Bild: Shutterstock.com)


Rund drei Viertel des Filmbestandes hat Pornhub nun auf den Status „ausstehende Verifizierung und Überprüfung“ gesetzt. Drei Millionen Pornoclips stehen nun noch frei zur Verfügung, denn sie stammen aus verifizierten Quellen.

Schon letzte Woche hatte der Betreiberkonzern Mindgeek begonnen, keine anonymen Uploads und überhaupt keine Downloads mehr auf Pornhub zuzulassen. Auslöser war ein Skandal-Bericht der New York Times, der dazu führte, dass Visa und Mastercard eigene Ermittlungen anstellten. Beide Finanzdienstleister setzten wenige Tage später die Zusammenarbeit bis auf weiteres aus.

Pornhub sieht sich als Opfer erzkonservativer Kräfte

Anzeige
Anzeige

In einem Blog-Beitrag führt Pornhub aus, dass die verbliebenen Inhalte ausschließlich von Content-Partnern und dem eigenen Modell-Programm stammen – einer Anforderung, die Plattformen wie Facebook, Instagram, Tiktok, Youtube, Snapchat und Twitter nicht erfüllten. Alleine Facebook habe in den letzten drei Jahren 84 Millionen Fälle von Material über sexuellen Kindesmissbrauch gemeldet. Der Betreiber betont, er sei überhaupt nur ins Visier geraten, weil er Erwachseneninhalte ausstrahle.

Die beiden Organisationen, die sich an die Spitze des Kampfes gegen Pornhub gestellt hätten, setzten sich nicht nur dafür ein, Pornografie, sondern auch jegliches „obszönes Material“ sowie kommerzielle Sexarbeit zu verbieten. Es seien dieselben Kräfte, die den Playboy, die Sexualerziehung, die LGBTQ- und Frauenrechte, ja sogar die American Library Association verteufelten. Nun hätten sie Pornhub im Visier.

Anzeige
Anzeige

Das Unternehmen stellt sich als gutes Beispiel dar, das vorangeht. Allerdings trügen alle sozialen Netzwerke Verantwortung, gegen illegales Material vorzugehen, heißt es in dem Beitrag. Zuletzt hatte Mindgeek auf umfangreiche Maßnahmen hingewiesen, die man für die Regulierung der Inhalte auf Pornhub ergriffen hat. Beobachter zeigten sich skeptisch, da diese in der Vergangenheit wenig Wirkung entfaltet hatten.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kingpin

PH hat große Videoserver, die nicht nur Sportfilme an ein großes Publikum verteilen kann, sondern gegebenfalls auch POLITISCH unerwünschte Videos. PH ist nicht doof und konnte nie ein Interesse haben, Pädomaterial zu hosten, was wieder einmal ein, an den Haaren herbeigezogenen Killerargument ist. Ich kenne PH nicht, aber Freunde sagten mir, dass sie soetwas nie dort gefunden haben. Ihr?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige