News

Preise verfolgen und Tabs per Mail verschicken: Neue Test-Features in Firefox

Mozilla testet zwei neue Features in Firefox. (Bild: Mozilla)

Mozilla testet zwei neue Features für Firefox: das Beobachten von Preisen sowie das Teilen von Tabs per Mail. Vorherige Tests sind inzwischen als Erweiterungen erschienen. 

Mit Firefox Testpilot bringt Mozilla testweise Features in seinen Browser, die in Zukunft entweder fest in die Software integriert werden oder als Erweiterung zur Verfügung stehen. Mit „Price Wise“ können Nutzer die Preisentwicklung in Onlineshops verfolgen, „E-Mail Tabs“ ermöglicht das Teilen von Links per Mail.

Price Wise: Preisentwicklung in Firefox verfolgen

Die Preisentwicklung zu verfolgen, ermöglicht heute schon ein Dienst wie camelcamelcamel.com. Mozilla testet eine solche Funktion jetzt auch für eine direkte Integration in den Browser. Im Gegensatz zu anderen Diensten finanziert Mozilla den Dienst allerdings nicht über Affiliate-Links und ist damit unabhängiger.

Gegenüber Techcrunch sagt Mozilla, dass das Feature komplett selbstentwickelt wurde und nicht auf Drittanbieter zurückgreift. Die Funktion arbeitet dabei komplett auf dem Gerät des Nutzers. Bisher werden als Onlineshops Amazon, Ebay, Best Buy, Walmart und Home Depot unterstützt. In Zukunft sollen aber weitere hinzukommen, dann dürften hoffentlich auch europäische Anbieter Einzug erhalten.

Tabs aus Firefox per E-Mail teilen

Die zweite neue Funktion, die Mozilla über Testpilot erprobt, ist „E-Mail Tabs“. Die Funktion ermöglicht es, über ein Symbol den oder die Tabs auszuwählen, die geteilt werden sollen. Daraufhin lässt sich festlegen, welcher Inhalt verschickt werden soll. Zur Auswahl stehen nur der Link, eine Screenshot-Vorschau oder der gesamte Volltext.

Über das neue Testpilot-Feature lassen sich Links direkt aus Firefox per Mail teilen. (Bild: Mozilla)
Über das neue Testpilot-Feature lassen sich Links direkt aus Firefox per Mail teilen. (Bild: Mozilla)

Mit der Funktion will Mozilla darauf einzahlen, dass viele Links immer noch per E-Mail geteilt werden. Eine ähnliche Funktion hat Apple beispielsweise auf macOS auch in Safari integriert, diese teilt einen Link sowie den HTML-Inhalt der Seite.

Im aktuellen Status funktioniert das Experiment nur über Gmail, es sollen aber weitere Anbieter-Integrationen folgen. Als Alternative für den Übergang lassen sich die Inhalte auch in die Zwischenablage kopieren.

Die beiden neuen Features stehen jetzt über testpilot.firefox.com zur Installation zur Verfügung. Dort stellt Mozilla auch alle Informationen zur Funktionsweise von Testpilot zur Verfügung.

Vorherige Testpilot-Features stehen als Erweiterung zur Verfügung

Neben den zwei neuen Testpilot-Features hat Mozilla auch bekannt gegeben, dass drei vorher getestete Features zukünftig als eigenständige Erweiterungen zur Verfügung stehen. Mit Send können Nutzer bis zu ein Gigabyte große Dateien verschlüsselt online teilen. Über Firefox Color steht jetzt eine Erweiterung zur Verfügung, mit der Nutzer Elemente wie Symbole in der Firefox-Benutzeroberfläche anpassen können. Mit Side View lassen sich zwei Tabs in einem Firefox-Fenster nebeneinander darstellen.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Dennis

RSS ausbauen und dafür so einen Quatsch rein? Schade das Firefox sich wieder zu Bloatware entwickelt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung