Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

Prezit, Nero, Vegdog, Calimoto, Lazys und Aspira-Clip – diese Startups waren in der letzten Folge „Die Höhle der Löwen“

Die Investoren Ralf Dümmel (l.) und Carsten Maschmeyer.

Auch in der zehnten Folge von „Die Höhle der Löwen“ sind wieder spannende Startups dabei: Ab 20:15 Uhr kämpften Prezit, Nero, Vegdog, Calimoto, Lazys und Aspira-Clip um einen Deal. Wer konnte die Löwen rund um Frank Thelen überzeugen?

Prezit – der Abfalleimer mit Komprimierfunktion

Bis zu dreimal mehr Abfall in einen 35-Liter-Sack bekommen – diese Idee verfolgt der Gründer Alex Baechler (32) mit Prezit bereits seit 2015. Als

Alex Baechler von Prezit (Foto: MG RTL D)
Alex Baechler von Prezit. (Foto: MG RTL D)

Mitglied einer siebenköpfigen Familie kennt der Schweizer das Problem eines überfüllten Mülleimers nur zu gut und entwickelte als Konsequenz einen Abfalleimer mit Komprimierfunktion. Man stellt sich einfach auf den vollen Eimer und das Arretiersystem sorgt im Anschluss durch hohe Krafteinwirkung und lange Pressdauer dafür, dass der Abfall dauerhaft in seiner gepressten Form verbleibt. Um sein Produkt groß rauszubringen, benötigt Alex Baechler nun einen Löwen an seiner Seite.

Diesen Deal will der Gründer von Prezit:

  • 125.000 Euro für 25 Prozent der Firmenanteile

Nero – die nachhaltige Grillkohle

Jakob Hemmers (l.) und Aaron Armah (r.) von Nero und Investor Ralf Dümmel (Foto: MG RTL D)
Jakob Hemmers (l.) und Aaron Armah (r.) von Nero und Investor Ralf Dümmel. (Foto: MG RTL D)

Mit der weltweit ersten und einzigen Grillkohle mit Bio-Zertifizierung aus heimischen Wäldern wollen Aaron Armah (35) und Jakob Hemmers (35), Gründer von Nero, für mehr Nachhaltigkeit sorgen. „Jedes Jahr werden in Südamerika und Afrika Hunderttausende Tonnen Tropenholz abgeholzt und irrsinnigerweise einmal um die Welt transportiert, um dann bei uns im Grill auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden“, klärt Aaron Armah auf. Die Gründer kaufen heimisches Holz in bio-zertifizierten Forstbetrieben und produzieren die Holzkohle im modernsten Holzkohlewerk Europas. Ihre nachhaltige Grillkohle konnten sie bereits in über 700 Märkten platzieren. Um ihren Erfolg weiter voranzutreiben und das Sortiment zu erweitern, benötigen Aaron Armah und Jakob Hemmers einen Deal von den Löwen.

Diesen Deal wollen die Gründer von Nero:

  • 100.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Vegdog – das vegane Hundefutter

Mit Vegdog will Tessa Zaune-Figlar genau die Lücke im Hundefuttermarkt schließen, nach der sie selber so lange gesucht hat: Ihr Hund Nelson litt

V.l.: Lisa Walther, Tessa Zaune-Figlar und Valerie Henssen von Vegdog (Foto: MG RTL D)
V.l.: Lisa Walther, Tessa Zaune-Figlar und Valerie Henssen von Vegdog. (Foto: MG RTL D)

jahrelang an einer Futtermittelunverträglichkeit, bei der hypoallergene Futtermittel nicht halfen. Die Tierärztin empfahl ihr, Nelson ohne tierische Eiweiße zu ernähren. Da keines der veganen Hundefutter am Markt alle essenziellen Nährstoffe enthielt, entwickelte sie gemeinsam mit Fachärzten und -laboren Vegdog. Das Produkt ist das erste vegane und glutenfreie Alleinfuttermittel für Hunde am Markt und frei von Lock-, Farb-, und Konservierungsstoffen. Die verschiedenen Futtersorten sind bedarfsdeckend und versorgen den Hund mit allen wichtigen Nährstoffen. Die drei Gründerinnen Tessa Zaune-Figlar (34), Valerie Hansen (28) und Lisa Walther (29) wollen jetzt mit Vegdog richtig durchstarten – wird einer der Löwen anbeißen?

Diesen Deal wollen die Gründer von Vegdog:

  • 150.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Calimoto – die Navi-App für Motorradfahrer

Hans-Joachim Allenfort von Calimoto (Foto: MG RTL D)
Hans-Joachim Allenfort von Calimoto. (Foto: MG RTL D)

Für Motorradfahrer geht es um mehr, als sich auf dem Navi die schnellste Route anzeigen zu lassen: „Da geht es um Leidenschaft, den Fahrspaß, die Landschaft zu genießen und sich vor allem in die Kurve zu legen“, so Luca Osten (26), Gründer von Calimoto. Gemeinsam mit Sebastian Dambeck (27) und Hans-Joachim Allenfort (29) hat er eine spezielle Navigations-App für Motorradfahrer entwickelt, die mit einem Kurvenalgorithmus arbeitet und den Bikern die interessantesten Strecken mit dem größten Fahrspaß anzeigt. Außerdem lassen sich mit Calimoto Touren erstellen: Die Daten zu Geschwindigkeit, Höhenmetern und Schräglage werden gespeichert und können anschließend nach Spaßfaktor, Landschaft und Straßenzustand bewertet werden. Um Calimoto in Europa und den USA groß zu machen, benötigen die Gründer einen Deal und einen starken Löwen an ihrer Seite.

Diesen Deal wollen die Gründer von Calimoto:

  • 650.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Lazys – der Aufsatz für den Skischuh

Vom Skischuh zum Turnschuh in nur wenigen Sekunden – diese Idee verfolgen Marcus Maaßen (42) und Jens Willecke (45) mit Lazys. Ihre Idee basiert auf der Schwierigkeit, mit Skischuhen vernünftig zu gehen und zu stehen. „Das ist eine absolute Katastrophe, wie jeder weiß, und daher haben wir die Lazys erfunden“, erklärt der Gründer Marcus Maaßen. Lazys ist ein Aufsatz für Skischuhe, der sich durch einfaches Aufstecken befestigen lässt und mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet ist. Der Aufsatz ist so konzipiert, dass man im Anschluss wie mit einem Turnschuh laufen kann. Der Lazy lässt sich außerdem handlich zusammenklappen und kann am Skistock mitgeführt werden. Um das Produkt am Markt platzieren zu können, brauchen die Gründer einen Löwen-Deal.

Diesen Deal wollen die Gründer von Lazys:

  • 120.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile

Aspira-Clip – der Mini-Inhalator für den Alltag

Wolfgang Kleiner (l.) und Vinh-Nghi Tiet von Aspira-Clip (Foto: MG RTL D)
Wolfgang Kleiner (l.) und Vinh-Nghi Tiet von Aspira-Clip. (Foto: MG RTL D)

Der Aspira-Clip ist der weltweit erste Mini-Inhalator für die Nase. Der ergonomisch geformte Clip wird direkt in die Nase eingeführt und verströmt aus einem integrierten Speicher ätherische Öle, die mit jedem Atemzug freigesetzt werden und somit direkt auf der Nasenschleimhaut wirken können. Der Aspira-Clip soll zur Entspannung beitragen oder unterstützend bei Erkältungen wirken. Dank des elastischen Materials ist der Aspira-Clip kaum zu spüren und somit perfekt für den Alltag geeignet. Die Gründer Vinh-Nghi Tiet (34) und Wolfgang Kleiner (56) haben bereits eine eigene Produktionsstätte mit Spezialmaschinen, das Patent für Aspira-Clip sowie die medizinische Zulassung. Wird einer der Löwen investieren?  

Diesen Deal wollen die Gründer von Aspira-Clip:

  • 600.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.