Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Beliebteste Programmiersprachen: Visual Basic vor dem Abstieg, Perl und Ruby entern Top-Ten

Programmieren. (Foto: Shutterstock)

Der nicht ganz unumstrittene TIOBE-Programmierindex sieht Visual Basic als den großen Verlierer des aktuellen Programmiersprachen-Rankings. Perl und Ruby haben die Rückkehr in die Top-Ten der beliebtesten Programmiersprachen geschafft.

Programmiersprachen: Ranking nach Beliebtheit

Anfang des Jahres hatte Visual Basic in der .NET-Version noch zu den Aufsteigern im TIOBE-Programmierindex gehört. In der April-Ausgabe des Rankings der beliebtesten Programmiersprachen sprechen die Macher Visual Basic jetzt die Verliererrolle zu. Visual Basic .Net hält sich zwar – mit einem minimalen Plus – noch in der Top-Ten, für das klassische Visual Basic ging es allerdings um fünf Plätze bergab. Einen deutlicheren Absturz erlebte bei den Top-Programmiersprachen lediglich Objective-C.

Die beliebtesten Programmiersprachen laut dem TIOBE-Index. (Grafik: TIOBE)
Die beliebtesten Programmiersprachen laut dem TIOBE-Index. (Grafik: TIOBE)

Während Visual Basic laut den Index-Machern „auf dem Weg nach draußen“ ist, werden Perl und Ruby als große Gewinner des aktuellen Programmiersprachen-Rankings herausgehoben, die die Rückkehr in die Top-Ten geschafft haben. Ebenfalls weiter auf dem Vormarsch sind Assembly und Swift. An der Spitze des Rankings steht weiter Java, das zudem im Vergleich zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum ein sattes Plus verbuchen konnte. JavaScript musste dagegen leichte Einbußen hinnehmen und steht aktuell auf Platz sieben.

Programmiersprachen-Ranking: Umstrittener Index

Die Softwarefirma TIOBE möchte mit dem Index die aktuell beliebtesten Programmiersprachen abbilden, um Programmierern unter die Arme zu greifen. Diese könnten sich dadurch vergewissern, dass ihre Kenntnisse noch aktuell sind, oder ob sie sich eher mit einer neuen Programmiersprache befassen sollten. Das Ranking zeige jedenfalls nicht, welche Programmiersprache die beste sei oder in welcher die meisten Zeilen Code geschrieben worden seien, betonen die Macher.

Der TIOBE-Index ist in der Branche allerdings umstritten, da bei der Erstellung der Liste lediglich auf Ergebnisse für die Suchanfrage „language programming“ in 25 Suchmaschinen zurückgegriffen wird, nicht aber auf andere natürliche Sprachen oder verwandte Suchbegriffe. Im aktuellen RedMonk-Programmiersprachenranking findet sich JavaScript an der Spitze vor Java.

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.