Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

ProtoPie: Interaktionsdesign ganz ohne Code

Mit ProtoPie erstellst du schnell Interaktions-Prototypen für mobile Apps, ganz ohne Coding. (Foto: Pixabay)

Das neue Mac-Tool ProtoPie verspricht schnelles Interaktionsdesign ohne Coding-Knowhow. Wir haben es getestet: Das Leben von Designern erleichtert die Software enorm.

Was passiert in mobilen Apps wann und wie? Welche Interaktion seitens des Nutzers bewirkt was und wie sieht das aus? Das betrifft elementare Aktionen, wie etwa das Anzeigen einer Bestätigung nach dem erfolgreichen Absenden eines entsprechenden Befehls. Aber auch weniger substantielle Vorgänge benötigen ein ansprechendes Interaktionsdesign. So könnte etwa ein Profilbild nach Tap sanft in die Mitte des Screens animiert werden.

Das Masking im Material Design erlaubt vielerlei animierte Spielereien, die sich schwer in Wort fassen lassen. Gar nicht zu reden von der Nutzung geräteinterner Sensoren oder Features wie 3D Touch. Wie willst du als Designer dem Coder erklären, wie du dir das vorstellst?

Enter: ProtoPie

Mit der neuen Mac-App ProtoPie erleichterst du dir als Designer massiv das Leben. ProtoPie ist als Experte für das Interaktionsdesign konzipiert und lässt dich Prototypen mobiler Apps erstellen, die hinsichtlich ihrer Optik und der entsprechenden Interaktionen voll funktionsfähig sind.

ProtoPie: Landing Page der Projekt-Website (Screenshot: t3n)
ProtoPie: Landing Page der Projekt-Website (Screenshot: t3n)

Der besondere Charme an ProtoPie ist, dass du keinerlei Coding-Kenntnisse haben musst. Wenn ich mich selber mal kritisch anschaue, genau das richtige Tool für mich. Ich kann zwar für das Web entwickeln, aber wenn es um native Apps geht, muss ich passen.

So ist ProtoPie ein Werkzeug, das mit dem Ziel erschaffen wurde, Designern und Entwicklern eine engere Kooperation zu ermöglichen. Denn der Designer kann mit ProtoPie ohne Coding zeigen, was er sich wie vorstellt und der Entwickler ist nicht darauf angewiesen, den Designer zu verstehen. Er kann es sich einfach anschauen. Das klingt gut und ist es auch.

ProtoPie geht dabei allerdings nicht so weit, dass es Programme wie Photoshop oder Sketch ersetzen will. Vielmehr musst du ProtoPie mit Bild- und Grafikmaterial füttern, das du mit anderen Tools erstellt hast. Für eine zukünftige Version ist geplant, das PSD- und das Sketch-Format direkt öffnen und verarbeiten zu können.

Optisch hingegen wird ProtoPie gerade Adobe-Verwendern deutlich bekannt vorkommen, wie dieser Screenshot der Benutzeroberfläche direkt nach dem Start der App zeigt:

ProtoPie: Benutzeroberfläche wie von Adobe bekannt. (Screenshot: t3n)
ProtoPie: Benutzeroberfläche wie von Adobe bekannt. (Screenshot: t3n)

Neben der Mac-App gibt es Player-Apps für iOS und Android. Mit den Player-Apps ist es möglich, die Interaktionsdesign-Prototypen auf echten Smartphones laufen zu lassen und auszuprobieren. Das ist nicht nur in der Kooperation zwischen Designer und Entwickler gut, sondern auch sehr nützlich, um dem Kunden einen schnellen Eindruck zu geben, bevor man nach der Investition vieler Stunden feststellt, dass man an eben jener Schlüsselfigur im Auftragsprozess vorbei gearbeitet hat.

ProtoPie: öffentliche Beta, derzeit kostenlos

ProtoPie befindet sich derzeit in öffentlicher Beta und kann kostenlos geladen und verwendet werden. Eine Version für Windows ist ebenfalls in Arbeit, die bereits erwähnten Player sind über die jeweiligen App-Stores zu beziehen.

Die schlagendsten Argumente für ProtoPie bestehen in der schnellen Erlernbarkeit, dem Verzicht auf Coding, dem Zugriff auf Gerätefeatures und der Möglichkeit, die Prototypen auf echten Smartphones zu testen. Probier es einfach mal aus!

Wenn du drei Minuten Zeit hast, schau dir das folgende Video an. Es vermittelt einen recht detaillierten Eindruck:

ProtoPie wird entwickelt vom Team des Studio XID aus der Volksrepublik China. Wenn du über die neuesten Fortschritte unterrichtet bleiben willst, empfiehlt es sich, der Facebook-Site von ProtoPie zu folgen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst