Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Test

To-do-Liste, Timer und mehr: Proud für den Mac im Kurztest

(Grafik: Proud)

Die minimalistische To-do-Listen-App Proud gibt es neuerdings auch für den Mac. Wir haben die Desktop-Version einem kurzen Test unterzogen.

Proud: To-do-App ist jetzt auch für den Mac verfügbar

Die To-do-App Proud gibt es seit Anfang Juni 2016 nicht mehr nur für iOS, sie liegt nun auch in einer Desktop-Variante für OS X vor. Am schicken, minimalistischen Interface hat sich im Vergleich zur iOS-App nichts verändert. Auch auf dem Desktop unterteilt sich Proud in drei Bereiche: Aufgabenlisten, Erinnerungen und erledigte Tasks. Auf Wunsch könnt ihr Proud auch so einstellen, dass die App immer im Vordergrund bleibt.

Proud überzeugt auch auf dem Mac durch ein minimalistisches Design und einige sehr praktische Funktionen. (Screenshot: Proud for Mac)
Proud überzeugt auch auf dem Mac durch ein minimalistisches Design und einige sehr praktische Funktionen. (Screenshot: Proud for Mac)

Proud für den Mac eignet sich zum Notieren von Ideen genauso wie zum Anlegen von To-do-Listen. Praktischerweise könnt ihr alle Einträge in Kategorien und Unterkategorien sortieren und sie bei Bedarf ein- und ausblenden. Ungewöhnlicher ist da aber die Erinnerungsfunktion. Hier könnt ihr nicht nur einen festen Termin für die Erledigung einer Aufgabe ansetzen, sondern auch eine sogenannte „weiche Zeitangabe“ wie „im Laufe des Tages“, „morgen“ oder sogar „irgendwann“ wählen.

Außerdem könnt ihr natürlich auch wiederkehrende Aufgaben definieren, an die euch Proud dann zu gegebener Zeit erinnert. Wenn euch alles zuviel wird oder ihr euch schlicht einen Tag freinehmen wollt, könnt ihr alle anstehenden Tasks mit einem einfachen Klick um die entsprechende Zeit nach hinten verschieben.

1 von 11

Proud will euren Stress verringern und bietet auch einen Pausen-Timer sowie eine Ruhefunktion

Letztlich lässt unsere Konzentration nach einer gewissen Zeit nach. Um euch dabei zu helfen, oft genug eine Pause einzulegen, bietet Proud auch einen integrierten Timer. Hier definiert ihr eine Zeitspanne, in der ihr produktiv arbeiten wollt, und eine Zeitspanne, die ihr anschließend zum Pausieren nutzen möchtet. Der Timer erinnert euch dann rechtzeitig, dass es auch mal Zeit für eine Pause ist.

Wenn ihr gar nicht mehr mit eurer Arbeit weiterkommt, weil ihr nicht mehr wisst, wo euch der Kopf steht, könnt ihr die „Entstressen“-Funktion nutzen. Hier legt ihr eine Zeitspanne zwischen 30 Sekunden und 10 Minuten fest. Anschließend wird euer Display verdunkelt, was allerdings nur für den jeweils aktiven Monitor gilt, und die App geht mit euch eine entspannende Atemübung durch.

Nutzt ihr Proud auf dem Desktop und eurem iPhone, könnt ihr eure Aufgaben natürlich mittels iCloud synchronisieren. Beide Apps erlauben euch außerdem, die Hintergrundfarbe selbst zu bestimmen. Hakt ihr eine Aufgabe ab, spielt Proud eine motivierende Nachricht ab. Die könnt ihr allerdings auch deaktivieren. Außerdem zeigt euch ein Diagramm, wie produktiv ihr in der vergangenen Woche wart.

Fazit

Durch die Integration einer Aufgabenliste, eines Timers, der Erinnerungsfunktion und des schicken App-Designs kann Proud auf dem Desktop wie auch unter iOS überzeugen. Ganz billig ist der Spaß allerdings nicht: Für die OS-X-Variante zahlt ihr 9,99 Euro, die iOS-App schlägt mit 4,99 Euro zu Buche. Außerdem solltet ihr euch die vorhanden Tastaturkürzel gut einprägen, wenn ihr wirklich effektiv mit der App arbeiten wollt.

Alternativen zu Proud findet ihr in unserem Artikel „To-do-Tools im Test: 11 Apps, um Aufgaben zu verwalten – und zu erledigen“.

Proud
Proud
Entwickler: Peter Szwach
Preis: 10,99 €

Proud
Proud
Entwickler: Peter Szwach
Preis: 5,49 €

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst