Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Rankbrain: Google weitet sein KI-System auf die ganze Suche aus

Rankbrain ist Googles künstliche Intelligenz für die Suche. Im letztem Jahr war das KI-System in begrenztem Umfang im Einsatz. Mittlerweile ist der Rankbrain-Algorithmus an jeder Suchanfrage beteiligt – und zählt schon jetzt zu den wichtigsten Rankingfaktoren.

Rankbrain wird fester Bestandteil des Google-Rankingsystem

Google hat Rankbrain auf die komplette Suche ausgeweitet. (Foto: Neirfy / Shutterstock.com)
Google hat Rankbrain auf die komplette Suche ausgeweitet. (Foto: Neirfy / Shutterstock.com)

Im Oktober letzten Jahres berichteten wir, dass Google seinen KI-Algorithmus Rankbrain zu Testzwecken lediglich für ungewöhnliche Suchanfragen benutzt hat. Jetzt berichtet Steven Levy in seinem Blog Backchannel, dass Rankbrain an jeder Suchanfrage beteiligt sei. Diese Information stammt direkt von Jeff Dean, einem der leitenden Köpfe, die für den Bereiche Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen bei Google verantwortlich sind.

Rankbrain ist im April 2015 live gegangen und wurde anfangs nur für 15 Prozent aller Suchanfragen genutzt. Schon während der Pilotphase ist der KI-Algorithmus schon einer der wichtigsten Faktoren geworden. Denn von den hunderten Faktoren, die bei den Suchergebnissen eine Rolle spielen, belegte das System schon den dritten Platz in Sachen Relevanz. Dass Google Rankbrain daher schnell auf die ganze Suche ausgeweitet hat, überrascht wenig.

Rankbrain gehört schon zu den drei wichtigsten Rankingfaktoren

Wie Rankbrain konkret funktioniert und wie der Alogorithmus dazu beiträgt, die Suche zu verbessern, erläutert Google nicht. Dean erläuterte gegenüber Levy indes, dass das KI-System zwar in jede Suche involviert sei und auch einen Einfluss auf das Ranking besitze. Allerdings wirke sich das System nicht auf alle, aber viele Suchanfragen aus. Es sei weiterhin äußerst effektiv, sodass es auch nach der Testphase Platz drei der wichtigsten Ranking-Faktoren belege.

Inwiefern Rankbrain sich auf die SEO auswirkt, ist schwer zu deuten. Angesichts dessen, dass Google sich in den letzten Jahren verstärkt darauf konzentriert hat, qualitativ hochwertige und Multimedia-Inhalte nach vorne zu bringen, wird mit Rankbrain diese Marschrichtung sicherlich fortgesetzt. Eine interessante Lektüre zu Rankbrain ist die Zusammenfassung eines Interviews mit Googles Gary Illyes, der auf sich der SMX Advanced unter anderem zu dem neuen Rankingfaktor geäußert hat.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Dennis Smith

Sehr interessanter Artikel , Ich würde gerne mehr über diese 3 kriterien wissen wie oder wo kann ich das heraus finden??

gruss
Dennis Smith

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst