News

Raspberry Pi: Das kann das neue Modell

Das Raspberry Pi 3 Model A+. (Foto: Raspberry-Pi-Foundation)

Die Raspberry-Pi-Foundation hat eine neue Variante ihres Einplatinenrechners vorgestellt. Das Raspberry-Pi-3-Model A+ bietet einige der Vorteile des aktuellen Spitzenmodells zu einem geringeren Preis.

Das neue Raspberry-Pi-3-Model A+ ist eine geschrumpfte Variante des Model B+. Sie kostet etwa zehn US-Dollar weniger als ihre große Vorlage, verfügt aber über einige derselben Komponenten. Angetrieben wird der Winzling von einer auf 1,4 Gigahertz getakteten, vierkernigen Cortex-A53-ARM-CPU. Ihr zur Seite stehen 512 Megabyte SDRAM. Ebenfalls mit an Bord sind WLAN und Bluetooth. Weiter gibt es einen HDMI-Anschluss, einen USB-2.0-Port, CSI- und DSI-Interfaces, einen Composite-Video-Anschluss und ein MicroSD-Laufwerk. Was gänzlich fehlt, ist der Ethernet-Anschluss des großen Bruders.

Einplatinenrechner: Das Raspberry Pi 3 Model A+ in Bildern
(Foto: Raspberry-Pi-Foundation)

1 von 3

Raspberry-Pi-3-Model A+: Das letzte seiner Art

Schon im März 2018 hatte die Raspberry-Pi-Foundation angekündigt, dass die Raspberry-Pi-Modelle der 3er-Reihe die letzten klassischen Raspberry Pis sein werden. Das bedeutet aber nicht, dass wir in Zukunft keine neuen Rasperry-Pi-Modelle mehr sehen werden. Nur wird der Raspberry 4, oder wie auch immer er heißen wird, keine Weiterentwicklung, sondern ein völlig neuer Einplatinenrechner sein. Wann wir ihn zu sehen bekommen, bleibt vorerst ungewiss. Deswegen heißt es im offiziellen Blogbeitrag zum Raspberry-Pi-3-Model A+ auch: „Beim 3A+ geht es darum, die Dinge stilvoll abzuschließen.“

Das Raspberry Pi wird von einer gleichnamigen britischen Stiftung entwickelt. Die Organisation will nach eigenem Bekunden vor allem die Informatikausbildung an Schulen mit ihren günstigen Minirechnern verbessern. Aber auch fernab von Bildungseinrichtungen hat der Computer-Winzling viele Freunde und wird für die unterschiedlichsten Bastelprojekte eingesetzt.

Ebenfalls interessant: 30 unglaubliche Raspberry-Pi-Projekte

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung