News

Real.de nach 100 Tagen: Händler zufrieden

Mehr Kunden, mehr Reichweite  auf Real.de. (Foto: Real)

Mit der Übernahme von Hitmeister durch Real haben sich für Händler neue Chancen ergeben. Doch die Höhe der Warenkörbe bleibt der Knackpunkt.

Hitmeister heißt seit 100 Tagen Real.de. Mit der Übernahme und dem neuen Namen sollten auch neue Chancen für Händler kommen. Und einer Umfrage von Real zufolge erfreut sich knapp ein Viertel der 4.000 auf Real.de aktiven Händler schöner Umsatzzuwächse. So steigerten 80 Prozent der Umfrageteilnehmer ihren Umsatz teilweise signifikant. Fast ein Viertel kann seit dem Zusammenschluss einen Zuwachs auf 150 Prozent verzeichnen. Rund 15 Prozent der Onlinehändler auf Real.de haben ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr sogar mehr als verdoppelt.

„Die Händler profitieren von der Verzahnung von Online-Marketingmaßnahmen mit der Offline-Werbung durch 23 Millionen Werbezettel pro Woche und die aktive Bewerbung in über 280 Real-Märkten“, so Gerald Schönbucher, Geschäftsführer der Real Digital Services GmbH und Gründer von Hitmeister. Der Markplatz von Real.de zählt Real zufolge monatlich rund zehn Millionen Besucher. Hitmeister kam zuletzt auf rund zwei Millionen Besucher. Und ungefähr zehn Millionen Produkte aus 5.000 Kategorien stünden den Kunden zur Verfügung.

Händler auf Real.de vor allem mit dem Marketing zufrieden

Vor allem die Marketing-Aktivitäten von Real.de kommen an: 83 Prozent sind mit der Marketingreichweite zufrieden – insbesondere in den Sortimenten Garten & Baumarkt, Küche & Haushalt, Elektronik, Wohnen sowie Sport & Outdoor. Marketing-Pakete lässt sich Real.de mit 20 Euro, 40 Euro oder 55 Euro im Monat bezahlen. Hinzu kommt die Verkaufsgebühr für jedes Produkt.

Mit dem Umsatz sind immer noch 60 Prozent der Händler zufrieden. Bei der Warenkorbgröße ist noch Luft nach oben: Nur 37 Prozent der Händler schätzen die Größe der Warenkörbe auf dem Marktplatz von Real.de bislang.

Die Zahlen erinnern ein wenig an Amazon: Erst kommen viele neue Kunden und die Händler dürfen sich über ein Umsatzwachstum freuen. Doch zugleich ist Real auch Konkurrent. Und mit den Daten aus dem Marktplatzgeschehen kann Real seine eigenen Angebote optimieren. Real wird die Daten der Händler auswerten und für sich zu nutzen wissen. Insofern bleibt spannend, wie die Zufriedenheit mit dem neuen Marktplatz in drei oder fünf Jahren aussieht.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung