Sponsored Post Was ist das?

Was Recruiter von den Sales- und Marketingkollegen lernen können

Sales- und Marketingtaktiken im Recruiting

Sich ein paar Taktiken und Maßnahmen aus dem Sales und Marketing abzuschauen, kann deinen Recruiting-Prozess bereichern. (Foto: iStock)

Anzeige

Wertschätzung, Feedback und Selbstverwirklichung sind für die neuen Generationen am Arbeitsmarkt besonders wichtig. Taktiken aus Marketing und Sales helfen Recruitern, vielversprechende Kandidaten jeder Generation für das Unternehmen zu gewinnen.

Ausgewählte Werkzeuge und Taktiken aus dem Marketing und Sales lassen sich einfach ins Recruiting übertragen und unterstützen Recruiter dabei, geeignete Kandidaten an Bord zu holen. Mit gezielten Maßnahmen können nicht nur kompetente, neue Fachkräfte gewonnen, sondern auch aktuelle Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Von Corporate Blogs bis hin zu Events und Messen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und diesem ein unverwechselbares Image zu verleihen.

Warum Marketing im Recruiting den Unterschied macht

Prescreen
Prescreen

Prescreen ist eine cloud-basierte Bewerbermanagement-Software, mit der du Stellenanzeigen online und offline veröffentlichen kannst.

Um das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber darzustellen, können verschiedenste Marketingmaßnahmen nützlich sein. Mit einem kontinuierlichen und einheitlichen Auftreten bleibt man als Unternehmen selbst Personen im Gedächtnis, die derzeit nicht auf der Suche nach einem Job sind.

Ob online oder offline – die folgenden Maßnahmen helfen bei der erfolgreichen Vermarktung deines Unternehmens auch aus Recruiting-Sicht:

  • Content-Marketing: Auch im Recruiting spielt Content, der auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet ist, eine wesentliche Rolle. Mit Unternehmensblogs, Mitarbeiterporträts und Profilen auf ausgewählten Social-Media-Plattformen präsentieren sich Unternehmen auf authentische Art und Weise. Content-Marketing bietet Unternehmen auch die Gelegenheit, ihre Expertise zu zeigen und Kandidaten neugierig auf spannende Projekte zu machen.
  • SEO und Keywords: Durch ausgewählte Keywords und Suchmaschinenoptimierung wird dein Unternehmen von potenziellen Kandidaten schnell und einfach gefunden. Möglicherweise wird genau durch das richtige Keyword eine zukünftige Spitzenkraft auf eine Vakanz aufmerksam.
  • Kampagnen: Kampagnen sind eine weitere Möglichkeit, um Aufmerksamkeit zu generieren und vielversprechende Kandidaten zu überzeugen. Diese zeitlich begrenzten Projekte sollten mit allen anderen Marketingaktivitäten abgestimmt werden.
  • Internes Marketing: Auch unternehmensintern ist es sinnvoll, freie Stellen zu kommunizieren. Vielleicht kennt ein Mitarbeiter jemanden, der derzeit auf der Suche nach einem Job ist und perfekt auf die Stelle passt. Damit werden nicht nur Zeit, sondern auch Kosten im Recruiting-Prozess gespart.
  • Events und Messen: Durch die Beratung und das Verkaufstalent kompetenter Recruiter wird auf Events und Messen ein persönlicher Kontakt zu vielversprechenden Talenten und potenziellen Mitarbeitern aufgebaut. Solche Veranstaltungen bieten möglichen Bewerbern auch die Chance, Fragen zu stellen und erste Rahmenbedingungen  mit ihren Vorstellungen abzugleichen.

Besonders empfehlenswert ist es, all diese Maßnahmen miteinander zu verbinden. Um möglichst erfolgreich Marketing im Recruiting zu etablieren, sollte jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden, was zum Image und dem Auftreten passt.

Sales- und Marketing-Taktiken im Recruiting

Sales- und Marketingtechniken unterstützen dich dabei, die Aufmerksamkeit geeigneter Kandidaten zu erringen und dein Unternehmen attraktiv zu präsentieren. (Bild: iStock)

Sales im Recruiting: So verkauft man sich als attraktiver Arbeitgeber

Letztlich gibt es durchaus Parallelen zwischen einer Verkaufsverhandlung und der Anbahnung eines möglichen Arbeitsverhältnisses. Beide Seiten haben etwas zu bieten, das der andere möchte, wünschen sich dafür aber auch eine adäquate Gegenleistung. Dein Unternehmen bietet Sonderleistungen und Benefits? Dann sollten diese unbedingt kommuniziert werden. Zeig, was dein Unternehmen zum richtigen Arbeitgeber macht und worin ihr euch von Mitbewerbern unterscheidet. Oder kurz: Mach sichtbar, warum euer Angebot ein gutes ist.

Was einen erfolgreichen Recruiter ausmacht

Die Recruiter sind diejenigen, die mit Kandidaten und Bewerbern am direktesten in Kontakt stehen. Sie nehmen daher eine Schlüsselfunktion ein. Genau deshalb sollten sie über gewisse Charaktereigenschaften verfügen und ihr Verkaufstalent unter Beweis stellen, um das Unternehmen nach außen hin überzeugend zu repräsentieren. Ein selbstbewusstes Auftreten, die richtigen Worte zur richtigen Zeit und eine gute Portion Einfühlungsvermögen sind bereits ein gutes Fundament, um mögliche Bewerber von einer Stelle zu überzeugen.

Worauf du als Recruiter sonst noch achten solltest, erfährst du hier – zum kostenlosen Whitepaper!

Sales- und Marketing-Taktiken

Ein guter Recruiter hat Verkaufstalent. (Foto: iStock)

Mit den passenden Maßnahmen Recruiting optimieren

Ausgewählte Marketing- und Salesmaßnahmen ins Recruiting zu übertragen, ist eine gute Möglichkeit, um Kandidaten und Interessenten von deinem Unternehmen zu überzeugen. Als authentischer und attraktiver Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter als höchstes Gut ansieht, wirst du die vielversprechendsten Kandidaten von deinem Unternehmen begeistern können.

Alle Tipps und Ideen, um als ansprechender Arbeitgeber Aufmerksamkeit zu generieren, findest du im neuen Whitepaper „Marketing und Sales im Recruiting“!

Hier geht’s zum kostenlosen Download!