Sponsored Post Was ist das?

So findest du die besten Talente zum Nulltarif!

Kostengünstige Recruiting-Optionen

(Foto: Prescreen)

Anzeige

Unternehmen werden aufgrund des Fachkräftemangels und neuer Generationen am Arbeitsmarkt vor Herausforderungen gestellt. Denn die Zeiten, in denen massig vielversprechende Bewerbungen von alleine eingingen, sind leider vorbei.

Im Kampf um die besten Talente geht es mittlerweile verstärkt darum, sich proaktiv auf die Suche nach potenziellen Mitarbeiter_innen zu begeben und sich sowohl online als auch offline als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Dadurch kann es sehr schnell vorkommen, dass viel Zeit und Geld in unterschiedliche Recruiting-Kanäle oder Plattformen investiert wird, der erhoffte Erfolg aber trotzdem ausbleibt. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um erfolgreich im Recruiting zu sein, ohne Unsummen an Geld zu investieren. Prescreen zeigt dir kostenlose Recruiting-Kanäle, über die du großartige Talente erreichst und von deinem Unternehmen als Arbeitgeber überzeugst!

Mit zielgruppengerechter Ansprache überzeugen

Bevor du dich aber für die passenden Recruiting-Kanäle entscheidest, ist es wichtig, zu wissen, wer deine Zielgruppe ist und worauf sie bei der Arbeitgeberwahl besonderen Wert legt. Denn die unterschiedlichen Anforderungen und Wünsche deiner Zielgruppe können nicht nur nach der Branche, in der dein Unternehmen tätig ist, sondern auch nach Altersgruppe variieren. Die Generation Y (Ende der 80er bis Mitte der 90er Jahre geboren) legt beispielsweise größeren Wert auf Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie eine kollegiale Zusammenarbeit als andere Generationen. Um dein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren und mit spannenden Beiträgen auf Social Media oder einer ansprechenden Karriereseite zu überzeugen, solltest du zunächst also wissen, was deine Zielgruppe ausmacht und ob du ihre Anforderungen als Arbeitgeber tatsächlich erfüllen kannst.

Kostenlose Recruiting-Kanäle für dein Unternehmen finden

Welche Recruiting-Kanäle kannst du aber nutzen, um vielversprechende Talente auf dein Unternehmen aufmerksam zu machen?

Wichtig dabei ist, dass du wirklich nur die Kanäle auswählst, die zu deinem Unternehmen und deiner Zielgruppe passen. Wenn du nämlich ohne klares Ziel auf unterschiedlichen Plattformen deine freien Stellen oder Beiträge zu deinem Unternehmen veröffentlichst, können deine Glaubwürdigkeit und Authentizität als Arbeitgeber sehr schnell darunter leiden.

Freie Stellen für kleines oder kein Geld bewerben

Prescreen
Prescreen

Prescreen ist eine cloud-basierte Bewerbermanagement-Software, mit der du Stellenanzeigen online und offline veröffentlichen kannst.

Die folgenden Plattformen sollen dir als Inspiration dienen, um neue Möglichkeiten im Recruiting potenzieller Mitarbeiter_innen zu testen.

  • Social Recruiting: Social Media spielt mittlerweile nicht nur im Privat-, sondern auch im Berufsleben eine wesentliche Rolle. Deswegen haben immer mehr Unternehmen Profile auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und Linkedin. Hier kannst du die Möglichkeiten der Social-Media-Communitys nutzen und deine freien Stellen in passende Gruppen posten. Beachte beim Veröffentlichen aber die Faustregel: alles mit Maß und Ziel! Wenn du mehrmals täglich freie Stellen in derselben Gruppe postest, bekommen Gruppenmitglieder schnell das Gefühl, dass es sich bei deinen Beiträgen um Spamnachrichten handelt.
  • Active Recruiting: Um die besten Talente für dein Unternehmen zu finden, ist es besonders wichtig, dass du dich proaktiv auf die Suche nach neuen Mitarbeiter_innen machst. Active Recruiting ist auch über Social Media und die jeweiligen Suchfunktionen möglich. Achte hierbei immer auf eine persönliche und individuelle Ansprache, wenn du interessante Personen für dein Unternehmen gefunden hast.
  • Karriereseite: Deine unternehmenseigene Karriereseite bietet eine gute Basis, um Interessent_innen kostenlos einen ersten Eindruck von dir als Arbeitgeber zu bieten. Achte deshalb darauf, dass du dein Unternehmen möglichst authentisch und ansprechend präsentierst und hebe beispielsweise auch etwaige Benefits wie Rabatte, Events oder Angebote hervor, die zur Verfügung gestellt werden.
  • Jobbörsen: Neben den Social-Media-Kanälen und der Karriereseite deines Unternehmens bieten auch Online-Jobbörsen eine gute Möglichkeit, um deine freien Stellen zu bewerben. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Anbietern von Jobbörsen. Informiere dich deshalb im Voraus ausreichend über die unterschiedlichen Anbieter, deren Reichweite, etwaige Kosten und Preismodelle und alles Weitere.
Günstige Recruiting-Maßnahmen

(Foto: Prescreen)

Um freie Stellen best- und schnellstmöglich zu besetzen, solltest du dich auch innerhalb deines Unternehmens umsehen und umhören. Denn wenn du möglicherweise bereits die passenden Mitarbeiter_innen für eine Stelle in deinem Unternehmen sitzen hast, dann ist es gar nicht erst notwendig, deine freien Vakanzen online zu bewerben. Mache dir deshalb auch Gedanken dazu, ob internes Recruiting oder Mitarbeiter_innenempfehlungsprogramme hilfreich und sinnvoll für dein Recruiting sein können.

Welche kostenlosen Recruiting-Kanäle sind die richtigen, um deine freien Stellen gezielt zu bewerben und die besten neuen Mitarbeiter_innen zu finden? Mehr Informationen dazu findest du im Prescreen-Whitepaper „Bewerber_innen zum Nulltarif“.

Hier geht’s zum kostenlosen Download!
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung